Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt

Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt
+
Einsatz in der Penzberger Innenstadt am Samstagabend.

Gas-Alarm in Penzberger Innenstadt

  • schließen

Zu einem Gas-Alarm kam es am Samstagabend in einem Wohnhaus in der Innenstadt von Penzberg. An die 100 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Penzberg - Gegen 19 Uhr wurden am Samstagabend Polizei und Feuerwehr alarmiert, dass in einem Wohnhaus an der Ecke von Karlstraße und Philippstraße in Penzberg ein seltsamer Gasgeruch herrsche. Zwei Feuerwehrleute und zwei Polizeibeamte betraten das Wohnhaus mit einem Messgerät. Sie hätten aber schon nach wenigen Metern eine Atemwegsreizung bei sich bemerkt, erzählt Feuerwehrkommandant Christian Abt. Darauf folgte eine Nachalarmierung. Insgesamt waren schließlich neben sieben Einsatzfahrzeugen des BRK auch rund 70 Feuerwehrleute der Feuerwehren Penzberg und Iffeldorf vor Ort. Man habe zu dem Zeitpunkt noch nicht gewusst, ob das gesamte Gebäude evakuiert werden muss, erklärte Abt.

Laut Feuerwehrkommandant wurde daraufhin das gesamte Gebäude vom Keller bis zum obersten Geschoss kontrolliert. Dies dauerte etwa zwei Stunden. Bewohner, die ihre Haustüren bereits offen hatten, verließen das Haus. Für die anderen Bewohner war es laut Abt sicherer, die Türen geschlossen zu halten und in ihren Wohnungen zu bleiben, als durchs Treppenhaus zu gehen. Allerdings habe man bei den Messungen in dem Wohnhaus nichts gefunden, auch Reizungen habe es nicht mehr gegeben, so Abt. Deshalb entschieden die Einsatzkräfte, die Bewohner schließlich wieder ins Haus zu lassen.

Der Grund für die anfänglichen Atemwegsreizungen ist bislang ein Rätsel. Eine Vermutung ist, dass im Hausflur bei der Eingangstür, durch die später die vier Feuerwehrleute und Polizisten kamen, Reizgas versprüht worden war.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Das Unwetter hat die Penzberger Feuerwehr in Atem gehalten. Im ganzen Stadtgebiet rückten die Helfer aus. 33 Aktive mit sieben Fahrzeugen waren fast drei Stunden im …
Unwetter-Alarm für die Feuerwehren
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Die Vollsperrung der Karlstraße in Penzberg auf Höhe des Schulzentrums wird voraussichtlich zwei Tage länger dauern als ursprünglich geplant.
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Vor 125 Jahren berichtete die Weilheimer Zeitung über den Alltag in der Stadt: Einbrüche, Waldfeste und Werbung fürs Ammer-Bad beschäftigten die Menschen. Es rührte sich …
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Neuer Zweig für Berufsschule
Die Berufsschule in Weilheim erhält ab kommendem Schuljahr eine neue Ausbildungsrichtung: „Stanz- und Umformtechnik“. Das Angebot gilt zunächst vorübergehend.
Neuer Zweig für Berufsschule

Kommentare