+
Sie kandidieren für die Penzberger Grünen bei der Stadtratswahl.

Kommunalwahl 2020

Grüne: Zwölf Kandidaten, aber ohne Vize-Bürgermeister Johannes Bauer

Eine Bürgermeisterkandidatin haben die Penzberger Grünen mit Kerstin Engel bereits. Nun nominierten sie auch ihre Kandidaten für die Stadtratswahl.

VON FRANZISKA SELIGER

Penzberg– Die Penzberger Grünen setzen bei der bevorstehenden Stadtratswahl 2020 auf eine Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und frischem Blut. Am Montagabend nominierte der Ortsverein Bündnis 90/Die Grünen seine Stadtratsbewerber.

Spitzenkandidatin der Grünen ist Kerstin Engel auf den Listenplätzen 1 bis 3. Die 51-Jährige war bereits im Juli als Grünen-Bürgermeisterkandidat nominiert worden. Sie gewann damals die Abstimmung gegen Katharina von Platen knapp mit 12:10 Stimmen. Für die Grünen war es ein Novum, dass zwei Bewerberinnen für das Rathaus kandidieren wollten. Von Platen wird nun auf den Listenplätzen 7 bis 9 für den Stadtrat kandidieren.

Grünen-Stadtratsliste: Vize-Bürgermeister Johannes Bauer nicht mehr dabei

Außer Engel, die aktuell bereits als Fraktionsvorsitzende der Partei dem Stadtrat angehört, wirft auch der amtierende Stadtrat Wolfgang Schweiger erneut seinen Hut in den Ring – allerdings nicht auf den sechs vorderen Kandidatenplätzen (jeweils drei Listenplätze). Dort finden sich mit John-Christian Eilert (Listenplatz 4 bis 6) und Sebastian Fügener (Listenplatz 10 bis 12) auch kommunalpolitisch eher unbeschriebene Blätter. Gar nicht mehr aufstellen ließ sich der amtierende zweite Bürgermeister, Johannes Bauer.

Grünen-Nominierungsversammlung: Von Klimaschutz bis Tagespflege

Die sechs Männern und sechs Frauen auf der Liste haben überwiegend die gleichen, vor allem ökologischen Ziele, die sie im Stadtrat umsetzen wollen. Dazu gehören unter anderem mehr Klima- und Artenschutz in Penzberg, ökologisches Bauen und ein besseres Radwegenetz. Aber auch mehr Betreuungsplätze für Kinder und Senioren sowie der Ausbau der Tagespflege wurden von den Kandidaten bei ihrer kurzen Vorstellung als politische Ziele genannt.

„Ihr habt‘s eine tolle Stadtratsliste“, bilanzierte der stellvertretende Landrat, Karl-Heinz Grehl, der an diesem Abend als Versammlungsleiter fungierte. Der Grünen-Politiker mahnte aber auch, dass es nun darum gehen müsse, zu überlegen, wie die Ziele konkret umgesetzt werden können.

Die Kandidaten der Penzberger Grünen für die Stadtratswahl

1. bis 3. Kerstin Engel, 51, Dipl. Biologin 4. bis 6. John-Christian Eilert, 43, Diplombiologe/Lehrer 7. bis 9. Katharina von Platen, 39, Rechtsfachwirtin 10. bis 12. Sebastian Fügener, 36, Bauingenieur 13. bis 15. Ingrid Hauptmann, 62, Finanzbuchhalterin 16. bis 18. Franz Bachus, 33, Volkswirt 19. Birgit Kürzinger, 72, Erzieherin i.R. 20. Georg Drexel, 27, Bauingenieur 21. Petra Drasdo, 61, selbstständige Kauffrau 22. Wolfgang Schweiger, 52, Dipl.-Sozialpädagoge 23. Eva Riemann, 72, Lehrerin i.R. 24. Ulrich Welzel, 62, Unternehmensberater. Ersatzkandidaten: 1. Gianna Lisci (26, arbeitet in der Betreuung Schwerbehinderter), 2. Peter Ploog (61, Biologe), 3. Cornelia Graßl-Bauer (64, Hausfrau).

Lesen Sie auch: Penzberger Grüne schicken Kerstin Engel ins Rennen um das Bürgermeisteramt

Und: Am selben Tag wie Grünen kam auch „Penzberg miteinander zur Kandidatenkür zusammen

Und: „Fridays for Future“-Schüler demonstrieren: Penzberg soll Klimanotstand ausrufen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mitten in der Stadt: Feuer im Krankenhaus - Kripo auf Spurensuche: Defekt oder Brandstiftung?
In der oberbayerischen Stadt Weilheim ist es am Mittwochabend zu einem Brand in einem Krankenhaus gekommen. Das Gebäude liegt mitten in der Stadt. Nun ermittelt die …
Mitten in der Stadt: Feuer im Krankenhaus - Kripo auf Spurensuche: Defekt oder Brandstiftung?
Mit Lisa I. und Niki I. in den Sindelsdorfer Fasching
Lisa I. und Niki I. sind die Majestäten für den Fasching in Sindelsdorf. Doch der Ort kann nicht nur mit einem Prinzenpaar aufwarten...
Mit Lisa I. und Niki I. in den Sindelsdorfer Fasching
Wetterrückblick: Experten warnen vor Hurrikans
Der vergangene Oktober begann wechselhaft und kalt – und so endete er auch. Er war niederschlagsreicher als die meisten seiner Vorgänger, dennoch zeigte er sich auch an …
Wetterrückblick: Experten warnen vor Hurrikans
Turnhalle in Penzberg: Sanierungskosten jetzt bei 10,7 Millionen Euro - Ausschuss verweigert Freigabe
Eigentlich hat die Generalsanierung der Sporthalle am Josef-Boos-Platz im Sommer begonnen. Doch nun droht die ganze Sache zu platzen. Nach der neuesten Kostenberechnung …
Turnhalle in Penzberg: Sanierungskosten jetzt bei 10,7 Millionen Euro - Ausschuss verweigert Freigabe

Kommentare