+
Kunst am Stamm: Der Kreativität sind mit der Kettensäge keine Grenzen gesetzt. 

Am Wochenende

Scharfe Sache auf Gut Hub: Das ist bei den Penzberger Kettensägen-Kunsttagen geboten

  • schließen

Auf Gut Hub fliegen an diesem Wochenende die Späne: Dort finden von Freitag bis Sonntag die mittlerweile fünften Penzberger Kettensägen-Kunsttage statt.

Penzberg  Die etwas andere Form des künstlerischen Gestaltens hatte im Jahr 2012 seine Premiere auf dem städtischen Areal gefeiert. Aus der anfangs kleinen Veranstaltung ist ein großer Event geworden. „Das hat sich etabliert“, freut sich Veranstalter Oliver Kugel. Der 45-Jährige Penzberger arbeitet hauptberuflich als Rettungssanitäter und ist selbst begeisterter Kettensägen-Künstler. Bei der letzten Auflage 2016 zählte er an den drei Tagen rund 650 Besucher, die den Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauten. Das Publikum beschränkt sich nicht nur auf die Region, die Penzberger Kunsttage ziehen Interessierte „auch aus anderen Bundesländern“ an, sagt Kugel. „Es hat schon einen guten Ruf.“

Heuer treffen sich 15 Künstler aus Deutschland, dem Salzburger Land und aus Südtirol. Von Freitag bis Sonntag schnitzt jeder an einem Hauptwerk. „Ohne Auflage“, wie Kugel erklärt, „sie können machen, was sie wollen.“ 

Richtig zur Sache geht es Samstag und Sonntag

Richtig zur Sache geht es dann bei den drei Speedcarving-Läufen am Samstag und Sonntag. Lediglich 60, 45 und 30 Minuten haben die Teilnehmer dabei jeweils Zeit für ein Werk. In der Regel würden dabei Holzbänke mit Eulen sowie kleinere Tierfiguren entstehen, weiß der Veranstalter aus der Erfahrung. Denn diese Motive ziehen beim Publikum, die Ergebnisse werden nämlich am Ende versteigert.

Nur Kettensägen-Künstler Oliver Kugel wird seiner Leidenschaft an diesem Wochenende nicht nachgehen können: Organisation und Ablauf der Veranstaltung lassen eine eigene Teilnahme nicht zu. 

Das Programm

Freitag, 25. Mai: 9–18 Uhr Live-Schnitzen. Eintritt frei. Samstag, 26. Mai: 9–18 Uhr Live-Schnitzen, 16 Uhr Speedcarving. Sonntag, 27. Mai: 9–14.30 Uhr Live-Schnitzen, 10 und 14 Uhr Speedcarving. Samstag und Sonntag 4 Euro Eintritt (Kinder unter 14 Jahren frei).

Lesen Sie auch: 

Penzberg auf Reisen: Samt Maibaum nach Langon.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Penzberg: Solarpark nimmt Formen an
Es ist das bisher größte Photovoltaik-Projekt der Stadtwerke Penzberg: der Solarpark an der Straße Penzberg-Bichl. Der Bau liegt im Zeitplan.
Bei Penzberg: Solarpark nimmt Formen an
Rießenberger: „Wir von der BV sagen offen unsere Meinung“
Im Interview spricht BV-Fraktionssprecher Stefan Rießenberger über die Kommunalwahl 2020, über das Profil der BV und über ortspolitische Themen in Peißenberg.
Rießenberger: „Wir von der BV sagen offen unsere Meinung“
Nicht mehr Geburten auf der Straße
Im Oktober wurde die Geburtshilfe in Weilheim geschlossen. Experten befürchteten damals, dass künftig mehr Kinder im Krankenwagen zur Welt kommen würden. Sanitäter …
Nicht mehr Geburten auf der Straße
Raisting hat neue Großprojekte im Visier
Der Raistinger Gemeinderat hat für das laufende Jahr einen Haushalt mit einem Volumen von 6,7 Millionen Euro und den Finanzplan beschlossen. Wenn die Themen …
Raisting hat neue Großprojekte im Visier

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.