Mann bedroht Polizisten

Penzberg - Die Polizei hat in Penzberg zwei Männer in Gewahrsam genommen und in die Ausnüchterungszelle gesteckt. Einer der beiden hatte die Beamten bedroht.

Der erste Fall ereignete sich in der Nacht vor dem Silvestertag. Ein Münchner (31), der unter Drogeneinfluss stand und betrunken war, hatte laut Polizei in einer Spielhalle andere Gäste belästigt. Die herbeigerufenen Beamten habe er unter anderem als „Nazis“ und „Schweine“ beleidigt, so die Polizei. Außerdem habe er gedroht, sie umzubringen. Weil sich der Münchner bei der Festnahme stark wehrte, mussten die Polizisten ihn fesseln. Bei der Durchsuchung fanden sie im Hosenbund des Mannes ein fest stehendes Messer. Der Mann kam in die Arrestzelle. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung und Widerstands gegen Polizeibeamte.

Mit einem ähnlichen Fall hatte es die Polizei in der Silvesternacht gegen 3 Uhr in einer Penzberger Gaststätte zu tun. Dort belästigte ein stark betrunkener Tölzer (50) die anderen Gäste. Als die Polizisten ihn nach draußen geleiteten, beleidigte er die Beamten. Die frische Luft und der übermäßige Alkoholkonsum, so die Polizei weiter, machten dem Tölzer offenbar so zu schaffen, dass er draußen in einen Schneehaufen fiel und liegen blieb. Er kam wie der Münchner in eine Arrestzelle. Ihn erwartet neben den Kosten für die Ausnüchterung ebenfalls eine Anzeige wegen Beleidigung.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde Bernried will Kloster kaufen
Gemeinde Bernried will Kloster kaufen
73-Jährige von Lastwagen überfahren
73-Jährige von Lastwagen überfahren
Zu schnell, überladen und mit technischen Mängeln: Unfall mit Anhänger legt B 472 lahm
Zu schnell, überladen und mit technischen Mängeln: Unfall mit Anhänger legt B 472 lahm
Wielenbach lehnt Ausbau der B 2 ab
Wielenbach lehnt Ausbau der B 2 ab

Kommentare