Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder

Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr 

1600 Euro Schaden: Randalierer hebt Gullydeckel aus und beschädigt Verkehrszeichen

In Penzberg ist in der Straße Grube ein Gullydeckel ausgehoben und ein Verkehrszeichen beschädigt worden. Auch in einer anderen Straße gab es Schäden.

Penzberg - Ein 30-jähriger Penzberger hörte am frühen Samstagmorgen gegen 3.45 Uhr ein verdächtiges Geräusch im Umfeld des Lokals „Hüttenkeller“. Beim Nachschauen konnte er aber zunächst nichts Auffälliges entdecken. 

Wie die Polizeiinspektion Penzberg mitteilt, wurde sie gegen 6.15 Uhr über ein beschädigtes Verkehrszeichen und einen ausgehobenen Gullydeckel in der Straße Grube informiert. 

Stadt Penzberg geht von etwa 1600 Euro Schaden aus

Im Anschluss stellte die Polizei noch weitere Schäden fest: In der Bichlerstraße war ein Pfosten aus der Verankerung gerissen und eine Plakatwand abgerissen worden. Auch mehrere Leitpfosten, ein Mülleimer und ein Hundekotbeutelständer waren beschädigt. Die Polizisten gehen davon aus, dass die Sachbeschädigungen in der Zeit von 3.45 bis 4.15 Uhr begangen wurden. 

Die Stadt Penzberg schätzt den Schaden auf etwa 1600 Euro. Durch Zeugenangaben ist ein 20-jähriger Penzberger, der zeitweise in Begleitung zweier junger Frauen war, dringend tatverdächtig. Hinweise zur Tat werden von der Polizei Penzberg unter der Telefonnummer 08856/92570 entdecken genommen. 

Lesen Sie auch: 

Zusammenstoß bei Penzberg-Schönmühl: Auch acht Monate altes Baby unter den Verletzten.

mm

Rubriklistenbild: © dpa / Rene Ruprecht (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bus statt Bahn
Die Pfaffenwinkelbahn steht in den Sommerferien still. Was genau repariert wird, ist aktuell noch unklar. 
Bus statt Bahn
Viel Unsicherheit beim Datenschutz
Sie beschäftigt den Handwerksbetrieb genauso wie den Sportverein: die neue, EU-weit gültige Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Noch gibt es viel Unsicherheit.
Viel Unsicherheit beim Datenschutz
Frühlingserwachen: Hier müssen Autofahrer besonders aufpassen
Im Frühjahr mag mancher Gasfuß wieder entspannter fahren. Doch Vorsicht: Auch in der Übergangszeit drohen immer noch Schleuderpartien.
Frühlingserwachen: Hier müssen Autofahrer besonders aufpassen
Bad Bayersoier (23) rast mit 160 Sachen durchs Oberland - und es kommt noch dicker
Ein 23-Jähriger aus Bad Bayersoien ist statt mit 100 km/h mit 160 durch die Gegend gerast - bis ihn die Polizei stoppte. Bei der Kontrolle wurde klar: Der Mann und sein …
Bad Bayersoier (23) rast mit 160 Sachen durchs Oberland - und es kommt noch dicker

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.