Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr 

1600 Euro Schaden: Randalierer hebt Gullydeckel aus und beschädigt Verkehrszeichen

In Penzberg ist in der Straße Grube ein Gullydeckel ausgehoben und ein Verkehrszeichen beschädigt worden. Auch in einer anderen Straße gab es Schäden.

Penzberg - Ein 30-jähriger Penzberger hörte am frühen Samstagmorgen gegen 3.45 Uhr ein verdächtiges Geräusch im Umfeld des Lokals „Hüttenkeller“. Beim Nachschauen konnte er aber zunächst nichts Auffälliges entdecken. 

Wie die Polizeiinspektion Penzberg mitteilt, wurde sie gegen 6.15 Uhr über ein beschädigtes Verkehrszeichen und einen ausgehobenen Gullydeckel in der Straße Grube informiert. 

Stadt Penzberg geht von etwa 1600 Euro Schaden aus

Im Anschluss stellte die Polizei noch weitere Schäden fest: In der Bichlerstraße war ein Pfosten aus der Verankerung gerissen und eine Plakatwand abgerissen worden. Auch mehrere Leitpfosten, ein Mülleimer und ein Hundekotbeutelständer waren beschädigt. Die Polizisten gehen davon aus, dass die Sachbeschädigungen in der Zeit von 3.45 bis 4.15 Uhr begangen wurden. 

Die Stadt Penzberg schätzt den Schaden auf etwa 1600 Euro. Durch Zeugenangaben ist ein 20-jähriger Penzberger, der zeitweise in Begleitung zweier junger Frauen war, dringend tatverdächtig. Hinweise zur Tat werden von der Polizei Penzberg unter der Telefonnummer 08856/92570 entdecken genommen. 

Lesen Sie auch: 

Zusammenstoß bei Penzberg-Schönmühl: Auch acht Monate altes Baby unter den Verletzten.

mm

Rubriklistenbild: © dpa / Rene Ruprecht (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Energiewende-Bilanz auf dem Sofa: „Wir können es schaffen“
So gemütlich kann eine Energiewende-Bilanz sein: eine Sofa-Landschaft in der Stadthalle Penzberg, auf der Bürgermeisterin, Landräte und Pioniere als Gäste der …
Energiewende-Bilanz auf dem Sofa: „Wir können es schaffen“
Betteltanz in Raisting: Liebessuchende bis aus Niederbayern
Es ist eine Ode an das Brauchtum: Jedes Jahr am Kirchweihmontag wird in Raisting gekuppelt – auf traditionelle Art und Weise. Diesmal fanden 110 Paare zusammen.
Betteltanz in Raisting: Liebessuchende bis aus Niederbayern
Ausgleichsflächen für den Wörthersbach
Will die Marktgemeinde Zuschüsse für den Bau des Regenrückhaltebeckens westlich des ehemaligen BHS-Geländes abgreifen, dann muss sie zunächst in Vorleistung gehen und …
Ausgleichsflächen für den Wörthersbach
Alpenverein nimmt „Tal-Hütte“ in Betrieb
Von den alpenvereinstypischen Hütten auf dem Berg hat die Sektion Weilheim schon zwei Stück – das Weilheimer Haus am Krottenkopf und die Kaseralm am Heimgarten. Jetzt …
Alpenverein nimmt „Tal-Hütte“ in Betrieb

Kommentare