Feuerwehr vor dem Edeka-Supermarkt in Penzberg.
+
Feuerwehr vor dem Edeka-Supermarkt in Penzberg.

Rund 70 Feuerwehrleute im Einsatz

Rauchentwicklung: Feuerwehr evakuiert Supermarkt in Penzberg

  • VonWolfgang Schörner
    schließen

Wegen einer Rauchentwicklung in einem Supermarkt kam es am Montag zu einem Großeinsatz von drei Feuerwehren in Penzberg. Kunden und Mitarbeiter wurden evakuiert.

++Update++ Ursache für die Rauchentwicklung war ein Backofen, der gebrannt hatte. Das teilten Feuerwehr und Polizei auf Nachfrage mit.

Penzberg - Kurz vor 11 Uhr ging am Montag die Alarmmeldung ein, dass beim Supermarkt an der Henlestraße in Penzberg Rauch aus dem Dach dringt, und zwar im Bereich des Backshops. Eine zweite Meldung hieß, dass Gasgeruch festgestellt worden war. Das berichtete der Penzberger Feuerwehrkommandant Christian Abt am Einsatzort. Deshalb wurden ihm zufolge - neben der Penzberger Feuerwehr - auch die Feuerwehren aus Iffeldorf und Seeshaupt alarmiert. Am Einsatzort waren ebenso Polizei und das BRK mit Rettungswagen..

Laut Polizei wurden die rund 60 Kunden und Mitarbeiter sofort aus dem Einkaufsmarkt gebracht. Es gab keine Verletzten. Kommandant Abt erklärte, dass die Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera im Deckenbereich tatsächlich heiße Stellen entdeckt habe, die Ursache aber noch nicht bekannt ist. Ein offenes Feuer habe es nicht gegeben. Ihm zufolge werden nun mit einem Elektriker - nach dem Ausschlussprinzip - alle Geräte untersucht und vom Netz genommen.

Im Einsatz waren rund 70 Feuerwehrleute aus Penzberg, Iffeldorf und Seeshaupt mit 13 Fahrzeugen.. Die Polizei teilte zudem mit: Wenn die Feuerwehr den Markt wieder freigibt, wird die Polizei schauen, ob von den Kunden Gegenstände zurückgelassen wurden.. Diese würden als Fundsachen behandelt und können beim Fundbüro der Stadt abgeholt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare