+
Der Vorstand im Jubiläumsjahr: (v.l.) Martin Meindl (Touren-Referent), Sebastian Posselt (zweiter Vorsitzender), Ramona Fiehne (Referentin für Jugend und Familie), Katrin Reisnecker (Schatzmeisterin) und Christian Waldenburg.

1918 Mitglieder im Alter von einem bis 99 Jahren

Sektion „Neuland“ feiert: Alpenverein ist 100 Jahre jung

Mit einem Empfang in der Stadthalle, zu dem 70 Gäste gekommen waren, feierte die Sektion „Neuland“ des Deutschen Alpenvereins am Samstag ihr 100-jähriges Bestehen. 

Penzberg – Ihren Anfang hat die Sektion, wie der Vorsitzende Christian Waldenburg in der Präsentation der Historie schilderte, in einer Ortsgruppe der Sektion Saalfelden. Da diese 1919 wegen starken Andrangs einen Aufnahmestopp verfügte, wurde am 5. Juni die Gründung einer eigenen Sektion beschlossen. Am 25. Oktober wurde die Sektion „Bergwelt“ gegründet, die schon bald wegen der Namensähnlichkeit zur Sektion „Bergland“ umbenannt wurde. Passend zum Leitspruch „Neuer Geist uns in die Berge weist“ wurde der Name „Neuland“ gewählt. Die Sektion eckte bald bei Traditionalisten im Alpenverein an, weil sie auch Arbeiter aufgenommen hat. Die Bürgerlichen sahen damals die Berge als ihr Terrain an.

1930 kaufte die Sektion ein Grundstück am Fuß des Längenbergs bei Arzbach, und zahlreiche durch die Wirtschaftskrise arbeitslos gewordene Mitglieder bauten eine Hütte. Nach Pacht und Kauf weiterer Hütten beschränkte sich „Neuland“ ab 2012 wieder auf seine erste eigene Hütte. Diese liegt auf einer Höhe von etwas über 1200 Metern und ist auch im Winter gut erreichbar. Ein Vorteil ist auch ihre Nähe zu Penzberg. Mit dem Mountainbike erreicht man sie in gut zwei Stunden.

69 Prozent der Mitglieder leben in und um Penzberg

2012 wurde der Sitz der Sektion „Neuland“ von München nach Penzberg verlegt. Sie hat derzeit 1918 Mitglieder im Alter von einem bis 99 Jahren, von denen 69 Prozent in und um Penzberg leben. Die Sektion ist damit der größte der 140 Vereine in der Stadt.

Am Geist von „Neuland“ hat sich laut Waldenburg nichts geändert. Die Sektion ist immer noch für alle offen, und es sei „der alte neue Geist, der uns immer noch in die Berge weist“. Der stellvertretende Bürgermeister Johannes Bauer würdige in seinem Grußwort die integrative Funktion der Sektion. Sie erfülle neben ihrem eigenen Zweck auch eine wichtige soziale Aufgabe. Durch die Aufnahme von unterschiedlichsten Mitgliedern stelle der Verein eine „vertikale Verbindung“ der Gesellschaft dar, da er allen die Möglichkeit biete, ihre Talente einzubringen. Dies wirke einer Trennung der Gesellschaft in Schichten entgegen.

Das war auf dem Penzberger Stadtplatz geboten

Auf dem Stadtplatz hatten die Aktiven ein Dutzend Stände aufgebaut, die über das breit gefächerte Angebot der Sektion informierten. Besonders beliebt waren um die Mittagszeit der Mountainbike-Parcours, auf dem die Besucher das Fahren trainieren konnten, und die Aktionen für Kinder.

Von Alfred Schubert 

Lesen Sie auch: Kindergarten St. Franziskus in Penzberg offiziell eingeweiht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Nach einem illegalen Autorennen auf der B11 kam es zwischen Urfeld und Walchensee zu einem Unfall. Zwei junge Männer wurden verletzt.
Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Fortsetzung nach Max Giesinger und Co: Auch 2020 gibt es ein Open Air in Penzberg
Im Juni 2019 begeisterten Max Giesinger und „Dicht & Ergreifend“ ihre Fans beim Open-Air in Penzberg. 2020 gibt es eine Open-Air-Fortsetzung auf der Berghalde.
Fortsetzung nach Max Giesinger und Co: Auch 2020 gibt es ein Open Air in Penzberg
Am 11. 11., 18.11 Uhr: Machtwechsel im Peißenberger Rathaus
Schon Monate vor der Kommunalwahl gab es einen Machtwechsel im Peißenberger Rathaus: Der Faschingsverein „Frohsinn 2000“ hat die Regentschaft übernommen.
Am 11. 11., 18.11 Uhr: Machtwechsel im Peißenberger Rathaus
Penzberger City-Gutschein: Start ist am Freitag - rund 50 Geschäfte machen mit
Der „Penzberger City-Gutschein“ geht an den Start. Er ist ab kommenden Freitag erhältlich – im Wert von 10 und 25 Euro. Rund 50 Penzberger Geschäfte machen mit. Der …
Penzberger City-Gutschein: Start ist am Freitag - rund 50 Geschäfte machen mit

Kommentare