1 von 22
Stadtfest Penzberg
2 von 22
Stadtwette: Über 100 Penzberger singen das Steigerlied.
3 von 22
Stadtfest Penzberg
4 von 22
Stadtfest Penzberg
5 von 22
Stadtfest Penzberg
6 von 22
Stadtfest Penzberg
7 von 22
Stadtfest Penzberg
8 von 22
Stadtfest Penzberg

Stadtfest in Penzberg

Penzberg feiert 100. Geburtstag - mit Markus Söder, Freddie Mercury, ABBA und Co

  • schließen

Mit Markus Söder und Freddie Mercury, dem echten Ministerpräsidenten und dem Double des verstorbenen berühmten Queen-Sängers, begann am Freitagabend das dreitägige Stadtfest zum 100-Jährigen. Auch wenn es immer wieder regnete – der guten Stimmung tat dies an den drei Tagen keinen Abbruch.

Penzberg – Pünktlich entstieg Ministerpräsident Markus Söder am Freitagabend vor der Penzberger Stadthalle seiner schwarzen Limousine, wo ihn Bürgermeisterin Elke Zehetner begrüßte. Danach schritten beide in den mit geladenen Gästen voll besetzten Saal. Während dort der Festakt zum 100-Jährigen der Stadt stattfand, startete in der Innenstadt die lange Einkaufsnacht sowie Auftritten von „The Sopranos“ und der „Queen Revival Band“. Der Beginn von drei Penzberger Feier-Tagen.

Vor 100 Jahren wurde Penzberg zur Stadt erhoben: Die Penzberger feierten dies mit vielen Gästen von Freitag bis Sonntag, mit einem bunten und vielfältigen Stadtfest – mit einer Einkaufsnacht, viel Musik, einem Weinfest, einer interkonfessionellen Andacht, einem Kreativtag der Vereine und zwei Stadtwetten.

Stadtfest in Penzberg: Zweimal „Top, die Wette gilt“

Top die Wette gilt“ hieß es gleich zweimal beim Stadtfest. Am Samstagabend hatte die Stadt zunächst die Firma Roche herausgefordert: 1000 Menschen sollten sich auf dem Stadtplatz versammeln und dann gemeinsam das „Steigerlied“ singen, intoniert von der Band „The SonPas“. Und so geschah es auch. Laut Festkoordinator Thomas Sendl wurden die geforderten 1000 Sänger bei weitem erreicht. Er geht davon aus, dass das „Steigerlied“ von bis zu 2000 Menschen gesungen wurde. Ähnlich hoch war übrigens die Zahl der Menschen, die später am Abend die „ABBA-Revival-Show“ besuchte. Dass Roche die Wette nicht gewann, störte Werkleiter Ulrich Opitz überhaupt nicht. Er übergab an Vertreter des Familienzentrums Arche Noah und der Bürgermeister-Prandl-Mittelschule symbolische Schecks in Höhe von jeweils 7500 Euro.

Am Sonntag dann forderte der „Eine-Welt-Laden“ die Stadt heraus: Wetten, dass es die Penzberger Stadträte nicht schaffen, so viel Kaffee zu verkaufen, wie die drei Penzberger Bürgermeister im Schnitt auf die Waage bringen? Die Stadtratsmitglieder schafften es: Sie verkauften insgesamt über 103 Kilo.

Stadtfest in Penzberg: Ministerpräsident Söder beim Festakt

Ministerpräsident Söder lobte Penzberg in seiner Rede beim Festakt am Freitag, eine „so stolze Stadt, die ohne Bergwerk nicht entstanden wäre“. Eine Stadt, die nach dem Ende des Bergwerks nicht auf Subventionen gesetzt habe – eine indirekte Kritik an den hohen Ausgleichszahlungen im Zuge des geplanten Kohleausstiegs. Man könne Wachstum schlecht steuern, sagte Söder, man müsse zupacken und Chancen ergreifen.

Zum Festakt waren viele Ehrengäste erschienen, Bürgermeister, Landräte und Abgeordnete aus der Region, auch Regierungspräsidentin Maria Els, deren Okay „uns den Bergmann als Ampelmännchen in die Stadt gebracht hat“, wie Bürgermeisterin Zehetner in ihrer Begrüßung sagte. Sie erwähnte auch die Serie „Ich wünsche Penzberg...“ im „Penzberger Merkur“. Da erfahre man allerlei Kurioses, oben auf der Wunschliste stehe aber ein „Miteinander unter den Menschen, die hier leben“. Dies beschreibe zwei Zukunftsaufgaben: den gesellschaftlichen Zusammenhalt weiter zu festigen und den Charme der Stadt zu bewahren, so Zehetner.

Mitarbeit/Text: Franziska Seliger

Lesen Sie auch: Als Penzberg verschenkt wurde - neue Stadtchronik erzählt von Reue, Berühmtheiten und Rätseln

Und: Neues Denkmal in Penzberg: „Helix“ zum Start der Feier-Tage

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

WM
Auf dem Urthaler Hof: So trainieren die Pferde für die Wiesn
Noch wenige Wochen bis zum Oktoberfest: So trainieren die Brabanter auf dem Urthaler Hof in Sindelsdorf für den Wiesn-Einzug.
Auf dem Urthaler Hof: So trainieren die Pferde für die Wiesn
Narbonne feiert Bayern mit Bier, Blasmusik und vielen Besuchern aus Weilheim
Die Stadt Narbonne in Südfrankreich zeigt gerade, dass sie mit Weilheim eine Partnerstadt in Bayern hat – dort wird nämlich zum 15. Mal die „Semaine Bavaroise“ …
Narbonne feiert Bayern mit Bier, Blasmusik und vielen Besuchern aus Weilheim
Weilheim
Komod in Weilheim: Die Bilder zum Festival
Vier Tage feiern - das  ist beim „Komod-Festival“ in Weilheim an der Ammer angesagt. Zahlreiche Bands sorgten für Musik, unsere Bilderstrecke bietet etwas fürs Auge.
Komod in Weilheim: Die Bilder zum Festival
Weilheim
So schön blüht es im Landkreis
Kürzlich haben wir unsere Leser dazu aufgerufen, uns ihre schönsten Blühwiesenbilder zu schicken. Die Resonanz war enorm – und viele haben den Reiz und Wert dieser …
So schön blüht es im Landkreis