+
Wassergaudi auf dem Stadtplatz in Penzberg.

Wassergaudi

Stadtplatz Penzberg: Feuerwehr sorgt wieder für große Dusche

Die Feuerwehr Penzberg lädt wieder zur großen Dusche ein - am Freitag auf dem Stadtplatz in Penzberg.

Penzberg - Es war eine Riesengaudi bei der Premiere Ende Juni. Die Penzberger Feuerwehr hatte damals den Stadtplatz zu einem großen Wasser-Spielplatz gemacht. Mit Hydroschild, Feuerlöschkugel und Waldbrandschlauch sorgte die Feuerwehr für Abkühlung in der Hitze - und für viel Spaß bei den Kindern, die durch die Fontänen liefen.

Nach der Premiere wird die Feuerwehr die Gaudi am Freitag, 26. Juli, wiederholen. Beginn ist um zirka 15.30 Uhr, Ende gegen 17.30 Uhr. „Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher“, schreibt die Feuerwehr in einer Mitteilung.

Lesen Sie auch: Badestege in Penzberg sollen ab Freitag offen sein

Und: Riesenfeier zum 100-Jährigen - so war das Stadtfest in Penzberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Polizei hat viel zu vermelden: Schwerer Unfall auf der B 2, Auto landet im Garten, Obdachloser zündet Haus an
Viel zu tun gab es heute für die Weilheimer Polizei: Sie wurden von einem Einsatz zum nächsten gerufen. Hier die Meldungen im Überblick. 
Die Polizei hat viel zu vermelden: Schwerer Unfall auf der B 2, Auto landet im Garten, Obdachloser zündet Haus an
Schlagloch auf der Bahnstrecke: Schienenersatzverkehr zwischen Schongau und Peißenberg
Wegen einer Gleisverwerfung, fuhren am Mittwoch keine Züge zwischen Schongau und Peißenberg. Stattdessen wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
Schlagloch auf der Bahnstrecke: Schienenersatzverkehr zwischen Schongau und Peißenberg
Erfolg durch Leistung: „Maler- und Lackiererinnung Oberland“ hat 33 neue Gesellen
Die „Maler- und Lackiererinnung Oberland“ hat 33 neue Gesellen. Der Handwerker-Nachwuchs wurde in einer Feierstunde im Pollinger Bibliotheksaal freigesprochen.
Erfolg durch Leistung: „Maler- und Lackiererinnung Oberland“ hat 33 neue Gesellen
Landwirt vergisst über Weg gespannte Schnur - Radfahrer (61) stürzt schwer
Die Unachtsamkeit eines Landwirts ist am Dienstagnachmittag einem Radfahrer (61) auf dem Grambacherweg bei Böbing zum Verhängnis geworden.
Landwirt vergisst über Weg gespannte Schnur - Radfahrer (61) stürzt schwer

Kommentare