+
Der Stadtplatz in Penzberg

CSU: Am Stadtplatz soll "sich was rühren"

Penzberg - Für Open-Air-Aktionen am Stadtplatz in Penzberg hat sich CSU-Chef Nick Lisson stark gemacht.

So kurz die Ansprache zur Hauptversammlung der Penzberger CSU war, so prägnant fiel das Fazit des Vorsitzenden Nick Lisson aus: Die CSU stehe in Penzberg gut da, sagte er. Dazu führte er nicht nur den leicht gestiegenen Mitgliederstand von derzeit 133 Parteifreunden und den Zuspruch auf den eigenen Facebook-Auftritt an, sondern auch die politische Arbeit von Ortsverband und Stadtratsfraktion. „2016 wird ein fantastisches Jahr“, freute er sich über die geplanten Aktivitäten in Penzberg. Dazu gehören ein politischer Stammtisch mit CSU-Verkehrsminister Alexander Dobrindt am 17. April auf Gut Rettenberg und Live-Übertragungen von Champions-League- und EM-Finale auf dem Stadtplatz.

Überhaupt machte sich Lisson für Open-Air-Aktionen in Penzbergs Mitte stark – und verbal Front gegen Bürgerproteste und Lärmschutzauflagen. „Der Stadtplatz ist dazu da, um Veranstaltungen zu machen.“ Schließlich habe die Kommune für den Umbau eine Menge Geld in die Hand genommen, „dass sich was rührt". Allerdings holte sich der Ortschef, als er Bürgermeisterin Elke Zehetner für die Platz-Auflagen verantwortlich machen wollte, einen Rüffel von CSU-Urgestein Ludwig Schmuck ab: Die Rathauschefin sei für Einschränkungen auf dem Areal nicht verantwortlich, dies gehe vom Landratsamt aus, so der dritte Bürgermeister.

Lisson lobte ansonsten Christine Geiger für ihre „große Haushalts-Rede“, schrieb sich ein bisserl das neue Jugendparlament auf die CSU-Fahne, und kündigte an, dass seine Partei die Ausgliederung von städtischen Liegenschaft weiter vorantreiben wolle.

(mehr in der Montagsausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

ab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Radlerinnen (81/82) stoßen zusammen
Zum Teil schwer verletzt wurden zwei alte Damen, eine 81 Jahre alt, die andere 82 Jahre, die  mit ihren Rädern in Weilheim zusammenstieße
Radlerinnen (81/82) stoßen zusammen
Doch keine Gebührensenkung
Kein Hoffnung konnte Iffeldorfs Bürgermeister Hubert Kroiß bei der Bürgerversammlung zu den Wassergebühren machen. Der Preis wird heuer nicht gesenkt. Denn die Gemeinde …
Doch keine Gebührensenkung
Kampfabstimmung bei der CSU
Der Penzberger CSU-Ortsverband hat in einer turbulenten Hauptversammlung seine neue Führungsriege gewählt. Vorsitzender Nick Lisson setzte sich in einer Kampfabstimmung …
Kampfabstimmung bei der CSU
Nostalgische Träume auf der Berghalde
Die Penzberger Berghalde war Schauplatz des großen Oldtimer-Treffens: Die Oldtimerfreunde im AMC Penzberg luden zum zweitägigen Stelldichein von Autos, Motorrädern und …
Nostalgische Träume auf der Berghalde

Kommentare