+
Volksfestzelt in Penzberg.

Beschluss zu Öffnungszeiten

Stadtrat zum Volksfest 2020: Ende um 1 Uhr an vier Abenden

  • schließen

Beim nächsten Penzberger Volksfest darf das Festzelt an vier Abenden bis 1 Uhr geöffnet sein. Das hat der Stadtrat beschlossen. Er orientierte sich damit an jenem Kompromiss, den Festwirt und Stadt für das Volksfest 2019 außergerichtlich getroffen hatten.

Penzberg – Der Beschluss über die Öffnungszeiten des Festzeltes fiel diese Woche einstimmig und ohne Diskussion im Stadtrat. Demnach wurde für die „vier Wochenendtage“ ein Betriebsende um 1 Uhr genehmigt. Die Musik, auch im Barbetrieb, müsse zuvor um 24 Uhr, der Ausschank, einschließlich Barbetrieb, um 0.30 Uhr beendet werden. Diese Zeiten orientieren sich laut Ordnungsamtsleiter Peter Holzmann am außergerichtlichen Vergleich mit Festwirt Christian Fahrenschon vom Volksfest 2019. Damals durfte der Zeltbetrieb an den vier Freitagen und Samstagen bis 1 Uhr laufen. An allen anderen Tagen war um 24 Uhr Schluss.

Volksfest 2020: Vor Beschluss beriet Stadtrat hinter verschlossenen Türen

Der Stadtrat hatte sich bereits hinter verschlossener Tür mit dem Thema beschäftigt. In dieser Sitzung Ende Oktober berichtete Polizei Jan Pfeil über das Einsatzgeschehen. Die Öffentlichkeit war nicht zugelassen. Ordnungsamtsleiter Holzmann teilte diese Woche aber mit, dass die Polizei ein früheres Betriebsende empfohlen habe: Um 24 Uhr solle das Zelt leer sein und keine Personen sich mehr am Festplatzgelände befinden. Dieser Empfehlung folgte der Stadtrat diese Woche allerdings nicht.

Volksfest: Öffnungszeiten waren 2018 und 2019 ein Streitpunkt

Einen Streit wegen der Öffnungszeiten gab es sowohl heuer als auch im vergangenen Jahr. 2018 waren auf Intervention der Polizei die Zeiten auf 24 Uhr verkürzt worden, was der Festwirt nur zähneknirschend hinnahm. Als ihm dann auch noch eine Anzeige drohte, weil an zwei Abenden die Zeit überschritten wurde, kündigte er seinen Vertrag mit der Stadt, um – für 2019 – die Auflagen neu zu verhandeln. Viel besser lief es heuer aber nicht. Eine Stadtratsmehrheit beschloss zwar wenigstens eine längere Öffnungszeit für vier Abende, der amtliche Veranstaltungsbescheid sah sie dann aber nur für zwei Abende vor. Der Festwirt zog vors Verwaltungsgericht. Auf Aufforderung des Gerichts einigten sich beide Seiten schließlich außergerichtlich auf vier Abende bis 1 Uhr.

Festwirt will längere Öffnungszeit an allen Tagen

Fahrenschon kündigte damals jedoch an, er wolle 2020 einen Zeltbetrieb wie früher an allen Tagen bis 1 Uhr. Am Freitag erklärte er auf Nachfrage, er wolle erst einmal genau den – ihm noch nicht vorliegenden – Beschluss ansehen. Das Problem bei den Zeiten, erklärte er, sei nicht der Ausschank, sondern das Räumen des Festplatzes.

Lesen Sie auch: Lasershow statt Feuerwerk: Debatten in Penzberg und Iffeldorf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hohenpeißenberg: Neue Fußgängerbrücke über den Eierbach
Die alte Beton-Fußgängerbrücke, die in Hohenpeißenberg die Glückaufstraße mit Am Steinfall verbindet, war baufällig geworden. Sie wurde abgebaut und durch eine neue …
Hohenpeißenberg: Neue Fußgängerbrücke über den Eierbach
Seeshaupt bekommt neues Gewerbegebiet
Der Kreistag hat der Herausnahme einer Fläche aus dem Landschaftsschutzgebiet „Osterseen und Umgebung“ nach langer Debatte zugestimmt. Den Antrag hatte die Gemeinde …
Seeshaupt bekommt neues Gewerbegebiet
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - Infos und Termine im Überblick
Wo und an welchen Terminen haben die Weihnachtsmärkte in Weilheim und Umgebung geöffnet? Ein Überblick über die schönsten Märkte in der Region. 
Die schönsten Weihnachtsmärkte rund um Weilheim - Infos und Termine im Überblick
Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau: Vorbildliche Arbeit über viele Jahre
Der Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau geht heuer nicht an einen, sondern gleich an zwei Vereine: Den „Verein für Gartenbau und Landespflege Eglfing“ und …
Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau: Vorbildliche Arbeit über viele Jahre

Kommentare