+
www.unser-penzberg.de: Bürgermeisterin Elke Zehetner (li.) und Wirtschaftsförderin Monique van Eijk präsentieren die neue Webseite, die am heutigen Samstag freigeschaltet wird.

Hilfe für Einzelhändler, Dienstleister und Gastronome

„Unser Penzberg“ geht heute online - Stadt will damit auf Online-Shops aufmerksam machen

Mit einer zentralen Webseite will die Stadt Penzberg Einzelhändlern, Dienstleistern und Gastronomen helfen, ihre Betriebe und Geschäfte heil durch die Corona-Krise zu bringen. Ab dem heutigen Samstag ist die Seite frei geschaltet.

Penzberg – Dass ihre Geschäfte und Betrieb wegen der derzeitigen Verordnungen im Zuge der Corona-Krise nicht mehr öffnen dürfen, verursacht bei vielen Einzelhändlern, Dienstleistern oder Gastronomen in Penzberg enorme Existenzängste. 

Umsätze durch Corona-Krise massiv weggebrochen

Als Wirtschaftsförderin der Stadt weiß Monique van Eijk genau von diesen Ängsten. Sie weiß, wie massiv Umsätze quasi über Nacht weggebrochen sind, dass Arbeitsplätze gefährdet sind und viele Geschäfte um ihren Fortbestand fürchten. Nun hat sich van Eijk etwas einfallen lassen, damit Penzberger Einzelhändler und Co. ihre Produkte oder Dienstleistungen trotz geschlossener Geschäfte und Lokale an ihre Kunden bringen können: unter www.unser-penzberg.de können Einzelhändler, Dienstleister oder Gastronomen ab sofort ihr Angebot präsentieren. „Am heutigen Samstag wird die Seite freigeschaltet“, sagt van Eijk. 

Auf der Webseite informieren Gastronomen oder Einzelhändler Kunden über ihr bestehendes Angebot.

Der Fokus der Seite liege auf Leistungen, die trotz der Schließungen angeboten würden. „Das Ziel ist es, dass sich die Penzberger Bürger auf der Seite über die Angebote informieren und diese in Anspruch nehmen können“, erläutert van Eijk. Denn viele Geschäftsleute seien bereits auf alternative Leistungen umgestiegen, von denen die Kunden aber noch gar nichts wissen. Als Beispiel nennt van Eijk Lieferdienste von Gastronomiebetrieben, Spielwarenhändlern oder Buchhandlungen. Manch ein Unternehmer würde Beratungen per Telefon oder WhatsApp anbieten; etwa im Bereich Weinhandel. 

40 Penzberger Unternehmer zum Start vertreten - andere können noch aufgenommen werden 

Dazu gäbe es Dienstleister im Bereich Sport oder Physio, die Krankengymnastik oder Trainingsstunden zuhause per Video-Chat anböten. Zusätzlich könnten Kunden die Unternehmer durch den Kauf von Gutscheinen unterstützen – online oder via Telefon. Frei nach dem Motto: „Jetzt Geld, Leistung später.“ Außerdem informiere die Seite über schon bestehende online-shops von Penzberger Einzelhändlern. „Diese Shops bieten eine gute Alternative zu den gängigen großen Plattformen und sollten zur Unterstützung des lokalen Handels auch genutzt werden“, wünscht sich van Eijk.

Zum Start der Webseite seien rund 40 Unternehmen vertreten. „Das ist ein Anfang“, findet van Eijk. Sie geht aber davon aus, dass sich noch deutlich mehr Geschäftsleute melden werden. Eine Aufnahme von neuen Unternehmen sei jederzeit möglich.

Wer aufgenommen

werden möchte, kann sich per E-Mail (wirtschaftsfoerderung@penzberg.de) an die Wirtschaftsförderung der Stadt Penzberg wenden.

VON FRANZISKA SELIGER

Die neusten Informationen rund um das Coronavirus im Landkreis Weilheim-Schongau erhalten Sie immer in unserem Live-Ticker.

Alle aktuellen Informationen aus Penzberg und Umgebung erhalten Sie kostenlos über unseren neuen Newsletter. Hier geht es zur Anmeldung. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Theater unter freiem Himmel in Weilheim geplant
Ein Hoffnungsschimmer für Kulturfreunde: Auf einer Freilichtbühne an der Hochlandhalle will Weilheims Theatermacher Andreas Arneth im Juli und August „im kleinen Format“ …
Theater unter freiem Himmel in Weilheim geplant
Reindler Kreuzung in Penzberg: Einwöchige Sperrung zum Umbaufinale
Seit Anfang April sind die Straßen im Bereich der Kreuzung in Penzberg-Reindl ein Nadelöhr für Autofahrer. Dort werden nicht nur neue Leitungen verlegt, auch die …
Reindler Kreuzung in Penzberg: Einwöchige Sperrung zum Umbaufinale
Grünes Licht für Badeseen - Iffeldorf befürchtet Ausflügler-Ansturm
Die Pfingstferien werden die Menschen wegen Corona zu Hause verbringen. Bei steigenden Temperaturen dürften die Badeseen in den Fokus der Urlauber geraten. Das …
Grünes Licht für Badeseen - Iffeldorf befürchtet Ausflügler-Ansturm
Krumpperplatz in Weilheim: Investor muss reduzieren
Die vielen Einwände von Bürgern haben offenbar gewirkt: Die Stadt Weilheim reduziert nun etwas das Baurecht für den gerodeten Garten südlich des Krumpperplatzes. Auch …
Krumpperplatz in Weilheim: Investor muss reduzieren

Kommentare