+
Die Schwimmer der SG Oberland gehörten zu den Ausgezeichneten.

Sportlerehrung der Stadt Penzberg

Viel sportlicher Elan in Penzberg - Auszeichnungen für 117 Sportler

117 erfolgreiche Sportler und 18 langjährige Vereinsfunktionäre sind am Mittwochabend von der Stadt Penzberg ausgezeichnet worden; darunter viele Kinder und Jugendliche. Applaus erhielten sie auch von den anwesenden Ehrengästen: zwei Olympiasiegern, ehemaligen Eishockeyprofis und einem Fallschirmspringer mit Weltrekord-Titel.

VON FRANZISKA SELIGER

Penzberg – Für den kleinen Daniel Hepp war es ein sehr aufregender Moment. Als Erstplatzierter der Oberbayerischen Blitzmeisterschaft sowie als Sieger des Oberbayerischen Rapidturniers U8 war der junge Schachspieler einer von insgesamt 117 erfolgreichen Sportlern, die am Mittwochabend in einer voll besetzten Stadthalle auf die Bühne traten, um für ihre Leistungen geehrt zu werden und den langen Applaus des Publikums entgegen zu nehmen.

BR-Sportmoderator Johannes Krause, der den Abend als eingefleischter Penzberger launig moderierte, hatte schon zu Beginn angesichts des dicken Stapels zu verteilender Urkunden verkündet: „Das wird heute kein Sprint, sondern ein Marathon.“

Über jeden der Trachtler, Rosserer, Skifahrer oder Ringer, die zu ihm oft gruppenweise auf die Bühne traten, hatte Krause ein paar informative Details aus dem jeweiligen Sportlerleben zu verkünden.

Sportlerehrung: Mit acht Jahren in den bayerischen Schachkader

So auch zu dem kleinen Daniel, der mit gerade einmal 8 Jahren als jüngster Spieler in den bayerischen Schachkader aufgenommen worden sei. Wie er denn überhaupt zum Schachspielen gekommen sei? wollte Krause von dem Buben wissen. Sichtlich aufgeregt erzählten Daniel, wie er bei einem Besuch in der Bücherei ein Schachbrett stehen sah, woraufhin er spontan zu spielen begonnen habe. „Dann habe ich 30 Minuten nichts mehr gesagt“, erzählte der Bub. Die Leidenschaft war geweckt.

Und diese Leidenschaft für ihren Sport brennt in all den großen und kleinen Turnern, Tänzern oder Schwimmern, die für ihre verschiedensten Platzierungen ausgezeichnet wurden. Seit über 30 Jahren bittet die Stadt jedes Jahr zu dieser Sportlerehrung, die im vergangenen Jahr „aus organisatorischen Gründen“, so Moderator Krause, nicht habe stattfinden können, weshalb die Liste der zu ehrenden Sportler am Mittwoch besonders lang war.

Sportlerehrung: „Dass wir geehrt werden, ist schon etwas Besonderes“

Unter ihnen war auch Nina Cordes von der Solidarität Penzberg, die für ihren zweiten Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Einrad fahren ausgezeichnet wurde. „Dass wir geehrt werden, ist schon etwas Besonderes“, fand das Mädchen. Einrad fahren sei ja ein wenig bekannter Sport, für den es öffentlich deshalb nur wenig Anerkennung geben. „Der fällt sonst eher hinten runter.“ An diesem Abend indes nicht. Ebenso wenig wie andere sportliche Disziplinen wie Kegeln oder Rollkunstlauf. Stark vertreten war der TSV Penzberg, bei dem viele Geräteturner und Leichtathleten geehrt wurden – viele von ihnen mit einer beeindruckend langen Liste an sportlichen Erfolgen. „Das zeigt, dass in Penzberg unheimlich viel sportlicher Elan herrscht“, bilanzierte Bürgermeisterin Elke Zehetner in ihrem Grußwort.

Vorgenommen wurden die Ehrungen übrigens von einigen ganz Großen im Sport: Dem Speerwurf-Olympiasieger von 1972, Klaus Wolfermann, den früheren Eishockeyprofis Christian Curth und Joachim „Butzi“ Reil sowie dem Fallschirmspringer Stefan Hört und dem dreimaligen Olympiasieger im Segeln, Jochen Schümann. Sie ehrten auch die 18 Funktionäre, die für ihre langjährige engagierte Arbeit in den Vereinsvorstandschaften in Penzberg ausgezeichnet wurden.

Ehrungen für Penzberger Sportler - die Ausgezeichneten

Hannah Albrecht von der Solidarität war sichtlich stolz.

Solidarität/Rollkunstlauf: Marija Baljak (bayerische Meisterin), Katharina Albrecht (bayerische Meisterin), Hannah Albrecht (bayerische Meisterin), Annalena Zettl (bayerische Meisterin), Franziska Schöllhorn (bayerische Meisterin), Michelle Hutz (bayerische Vizemeisterin), Lina Baumberger (bayerische Vizemeisterin), Julia Ackermann (bayerische Vizemeisterin), Julia Wutz (bayerische Vizemeisterin), Johanna Demmel (bayerische Meisterin), Cesare Costabile (bayerische Meisterin), Valentina Costabile (bayerische Meisterin), Sabrina Höfer (bayerische Vizemeisterin), Kathrin Futterknecht (bayerische Meisterin), Katarina Baljak (deutsche Vizemeisterin), Lea Fischer (deutsche Meisterin).

Solidarität/Einradfahren: Selina Mair (deutsche Vizemeisterin), Nina Cordes (deutsche Vizemeisterin).

Skiclub Penzberg: Thomas Koitsch (Dritter bei Senioren-WM), Gerhard Resenberger (Dritter bei Senioren-WM). Trachtenverein GTEV „Loisachtaler Maxkron“ Lisa-Marie Frey, Sebastian Reile, Benjamin Scharf (alle Dritte beim Gauplattln des Loisachgaus).

SKV 1940 Penzberg: Thomas Huppenberger (Vierter bei deutscher Meisterschaft), Traudl Kral (Oberbayern-Meisterin), Vanessa Lamche (Bayerische Vizemeisterin), Vanessa Paul (Oberbayern-Meisterin), Ramona Resch (bayerische Vizemeisterin), Senioren Mannschaft mit Thomas Mährlein, Aydin Coban, Konrad Stremair, Ivo Juric und Thomas Huppenberger (Dritte bei bayerischer Meisterschaft).

Schachclub Penzberg: Daniel Hepp (1. Platz bayerisches Rapidturnier U8, Aufnahme in bayerischen Schachkader).

TSV Penzberg/Turnen: Julie Piecha (bayerische Meisterin), Saskia Graf (bayerische Meisterin), Lara Baumgartl (deutsche Meisterin, Mitglied des Bundes- und Landeskaders), Hanna Habersetzer (oberbayerische Vizemeisterin), Yuka Manabe (Aufstieg in die Landesliga und Oberliga), Emilia Oswald (bayerische Meisterin), Lisa Schwarz (Aufstieg in die Landesliga und Oberliga), Johanna Probst (bayerische Vizemeisterin, Mitglied des Landeskaders), Anna Scholl (bayerische Meisterin), Maya Schröcker (deutsche Meisterin, Mitglied des Bundes- und des Landeskaders), Theresa Zurmühl (bayerische Meisterin).

AC Penzberg: Marius Nichita (oberbayerische Vizemeister), Lena Forstner (bayerische Vizemeisterin), Felix Kierok (oberbayerischer Meister), Johanna Reigl (Achte bei deutscher Meisterschaft, Konstantin Reigl (oberbayerischer Vizemeister), Konstantin Streicher (oberbayerischer Vizemeister), Tobias Bauer (Fünfter bei deutscher Meisterschaft), Benedikt Bauer (bayerischer Vizemeister), Mustafa Karaismailoglu (bayerischer Vizemeister), Matti Forstner (obberbayerischer Vizemeister), Bernhard Stark (Dritter bei obrebayerischer Meisterschaft), Florian Dürr (oberbayerischer Meister), Leonie Stark (Dritte bei oberbayerischer Meisterschaft), Thomas Kramer (Achter bei Deutscher Meisterschaft), Clemens Seidler (bayerischer Vizemeister), Helmut Kramer (deutscher Meister).

Schwimmverein SG Oberland: Jakob Höhler (bayerischer Vizemeister), Luisa Niederstraßer (oberbayerische Vizemeisterin), Martina Lickel (Dritte bei bayerischer Meisterschaft), Elena Lickel (oberbayerische Meisterin), Katharina Rath (oberbayerische Vizemeisterin), Maxi Rath (bayerischer Vizemeister), Luisa Fiehne (oberbayerische Vizemeisterin), Nele Bäck (Dritte bei oberbayerischer Meisterschaft), Anna Papen (Dritte bei oberbayerischer Meisterschaft), Jonathan Schottenheim (bayerischer Vizemeister).

TSV Penzberg Leichtathletik: Colin Klein (Dritter bei bayerischer Meisterschaft), Corinna Braun (bayerische Meisterin), Lucas Herbeck (bayerischer Vizemeister), Sharon Müller (Dritte bei bayerischer Meisterschaft), Matthias Bauer (bayerischer Meister), Michael Speinle (bayerischer Meister), Markus Brennauer (Vierter bei deutscher Meisterschaft), Hanna Ackermann (bayerische Meisterin), Michaela Kölbl (bayerische Vizemeisterin), Marvin Bertram (Fünfter bei deutscher Meisterschaft), Hugo Mann (deutscher Meister), Tom Jäger (Fünfter bei deutscher Meisterschaft), Andreas Kölbl (bayerischer Meister), Raffieu Deen Johnson (bayerischer Vizemeister), Luk Jäger (deutscher Meister), Julia Rath (deutsche Meisterin), Nick Jäger (Dritter bei Europameisterschaft).

1. FC Penzberg: Futsal-Bayernliga Meister; Toto-Pokal Sieger Kreis Zugspitz; Samir Azizi, Benedikt Buchner, Sean Erten, Anastasios Fytanidis, Marco Hiry, Johannes Huber, Maxi Kalus, Denny Krämer, Sabir Neziri, Samir Neziri, Maxi Panholzer, David Salcher, Josef Siegert jun., Sandro Volz, Christian Wiedenhofer, Marco Wirtl, Moritz Wolff, Suheil Amadodin, Davor Antunovic, Franz Fischer, Mustafa Menzil, Sandu Poplacean.

Tennisclub Penzberg: Samuel Gampenrieder (Fünfter bei Deutschlandturnier, Spieler im Talentpool Bayern Süd), Marco Oniteros (Siege bei internationalen Turnieren, Spieler im Talentpool Bayern Süd), Maxi Ontiveros (Dritter bei süddeutschen Turnier, Aufnahme in den Talentpool Bayern Süd).

AMC Penzberg: Dennis Helfer (Vierter bei Deutscher Meisterschaft).

Sonstige: Christa Reitmeier (Dritte bei deutscher Meisterschaft mit Tennisclub Stockdorf), Louis Nauthon (deutscher Basketballmeister mit FC Bayern München), Sofie Disl (Zweite bei Turnier mit Eishockey-U18-Nationalteam), Martin Sauerbrey (Vierter bei Zwölf-Stunden-Montainbike-Europameisterschaft).

Ehrung für langjährige Vereinsfunktionäre in Penzberg

Für 50 Jahre: Helmut Schmidtner (AMC Penzberg), Alfred Wiendl (1. FC Penzberg). Für 45 Jahre: Hans Spiske (AMC Penzberg). Für 40 Jahre: Peter Demmel (Georgiverein „D‘Rosserer“), Thilo Vorreiter (Skiclub Penzberg), Josef Felix (AMC Penzberg), Franz Reitmeier (1. FC Penzberg). Für 35 Jahre: Gerhard Mrotzek (TSV Penzberg), Alois Deisenberger (Georgiverein „D‘Rosserer“), Georg Buchner (Georgiverein „D‘Rosserer“). Für 30 Jahre: Helmut Waxenberger (Georgiverein „D‘Rosserer“), Annelies Plep (Arche Noah), Inge Krämer (1. FC Penzberg). Für 25 Jahre: Annelies Wild (Georgiverein „D‘Rosserer“). Für 20 Jahre: Claudia Führmann (Glück-Auf Chor Penzberg) Herrmann Wallrapp (Georgiverein „D‘Rosserer“), Karin Sonnenstuhl (TSV Penzberg), Melanie Jäger (TSV Penzberg).

Lesen Sich auch: HAP: Großes Interesse an Jobmesse - über 50 Betriebe werben um Mitarbeiter

Und: Nach acht Jahren Pause: In Penzberg gibt es wieder eine Ausbildungsmesse

Digitale Klassenzimmer: Grundschule Iffeldorf rüstet mit Tablets auf - Kreide wird es aber weiter geben

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Roche in Penzberg produziert Reagenzien für Schnelltests
Der Biotechnologie-Konzern Roche gehörte zu den ersten Unternehmen, die vor einigen Wochen einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus auf den Markt brachten. Alle …
Coronavirus: Roche in Penzberg produziert Reagenzien für Schnelltests
„Yulia“ stürmt über den Landkreis - eine Bilanz
Der Landkreis ist beim Sturm „Yulia“ glimpflich davon gekommen: Der Deutsche Wetterdienst meldet zwar Orkanböen  – aber zu größeren Schäden oder gar Verletzten kam es …
„Yulia“ stürmt über den Landkreis - eine Bilanz
Staatliches Schulamt ist Anlaufstelle für viele Schüler und Eltern - und bekommt neue Räume
Das Staatliche Schulamt ist für viele Schulen zuständig. Aber auch als Anlaufstelle für Eltern dient die Einrichtung. 
Staatliches Schulamt ist Anlaufstelle für viele Schüler und Eltern - und bekommt neue Räume
Neuer Sinn für alte Photovoltaik-Anlagen - „Dafür sind allerdings zwei Dinge notwendig“
Lohnen sich „alte“ Photovoltaik-Anlagen noch, wenn die hohe Einspeisevergütung wegfällt? Aber sicher – wie jetzt in Oberhausen zu erfahren war.
Neuer Sinn für alte Photovoltaik-Anlagen - „Dafür sind allerdings zwei Dinge notwendig“

Kommentare