Dramatischer Vorfall im Hambacher Forst: Journalist aus großer Höhe abgestürzt

Dramatischer Vorfall im Hambacher Forst: Journalist aus großer Höhe abgestürzt
+
Für die Pfarrei Christkönig wurde der Pfarrgemeinderat gewählt.

Wahlbeteiligung ist gesunken

Pfarrgemeinderat Christkönig: So wählten die Penzberger

Die Pfarrgemeinderatswahl in Penzberg ist ausgezählt. 448 Wahlberechtigte gaben ihre Stimme ab. Das ist etwas weniger als 2014.

Penzberg – Die Wahlbeteiligung bei der Pfarrgemeinderatswahl in der Penzberger Pfarrei Christkönig lag bei 7,79 Prozent. Von 5751 Wahlberechtigten gaben 448 ihre Stimme ab, davon waren 234 Briefwähler. Damit ging die Wahlbeteiligung gegenüber 2014 (7,94 Prozent) leicht zurück. Dies gab Anton Eichberger vom Wahlausschuss bekannt. Gewählt wurden für 2018 bis 2022: Lucia Drexel, Iris Eßel, Eva Exner, Ingrid Gühring, Markus Hauer, Michaela Keller, Dr. Horst Klima, Dr. Georg Kurz, Hannes Lenk, Heidemarie Polzer, Michaela Raffalt, Michael Schmatz, Monika Sebold, Elisabeth Umbach, Anne-Marie Vlasic und Dr. Michael Wiedmann. Die konstituierende Sitzung ist für den 15. März vorgesehen.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großbrand im Kloster Rottenbuch: Fotos am Tag danach zeigen das Ausmaß der Zerstörung
Der Dachstuhl des Klosters in Rottenbuch stand am Dienstagabend in Flammen. Der Brand im Landkreis Weilheim-Schongau löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Ermittler …
Großbrand im Kloster Rottenbuch: Fotos am Tag danach zeigen das Ausmaß der Zerstörung
Plakat-Flut fast ohne Grenzen
Dass es nicht mehr lange dauert, bis am 14. Oktober in Bayern gewählt wird, ist derzeit in den Straßen Weilheims offensichtlich. Wahlplakat reiht sich an Wahlplakat. …
Plakat-Flut fast ohne Grenzen
Es wird wieder Licht in Weilheim
Lichtkunst-Festival, die zweite: Nach dem Riesenerfolg von 2016 gibt es am 19./20. Oktober eine Neuauflage in Weilheims Altstadt. Tausende Besucher werden erwartet – und …
Es wird wieder Licht in Weilheim
Nicht alle Fragen wurden beantwortet
Knapp drei Stunden dauerte der Info-Abend zum Thema „Hochwasserschutz“ in der Tiefstollenhalle. Viele Fragen wurden gestellt – nicht alle wurden beantwortet. Zum …
Nicht alle Fragen wurden beantwortet

Kommentare