+
In Sicherheit: Der Plastik-Pinguin vom Eisplatz landete wohlbehalten bei der Polizei.

“Eismärchen“ in Penzberg

Pinguin auf Abwegen

  • schließen

Penzberg - Das erlebt die Polizei in Penzberg auch nicht alle Tage: Auf der Wache landete ein großer Plastik-Pinguin. Der wurde schon auf dem Stadtplatz vermisst.

Der putzige Geselle dient dort mit seinen Kameraden als beliebte Kinder-Fahrhilfe auf dem Eisplatz. Verschwunden war der Pinguin wohl am Mittwoch gegen 4.30 Uhr in der Nacht aus dem Lagerzelt, heißt es beim Ordnungsdienst  der Tiroler Firma „AST“, die sich heuer um „Hannis Eismärchen“ kümmert. Kurze Zeit später wurde das Plastikspielgerät in der Stadt in einem Graben gefunden und vom ehrlichen Finder bei der Polizei abgegeben. Zwei Beamte tauchten dann beim diensthabenden Eismeister am Stadtplatz auf und gaben ihm Bescheid. „Ich konnte den Pinguin in der Zelle abholen“, schmunzelt der erleichterte Eishelfer. Mittags war der Pinguin dann wieder wohlbehalten am Stadtplatz – sehr zur Freude der Kinder.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schönes Durcheinander, große Gaudi
„Drei Haxn“, drei Stilrichtungen: Ein sympathisches Durcheinander bringt der seit einem Jahr fruchtende Seitentrieb des einstigen „Biermöslers“ Michael Well. Als Trio …
Schönes Durcheinander, große Gaudi
Im Ernst ein Spaß
Das Klassik-Ensemble „Eine kleine Lachmusik“ macht normalerweise ernsthafte Musik. Zum Fasching durfte es auch mal spaßig sein.
Im Ernst ein Spaß
Kanutouren, Lügentests und Partymusik
„Badekappenpflicht, Bufferl-Pflicht, bei Schlagseite ist Möwen füttern verboten!!!“: so lauteten die Regeln für alle, die an den „Verführten Kanutouren auf den …
Kanutouren, Lügentests und Partymusik
40-Prozent-Regel ohne Ausnahme
Der Gemeinderat bleibt dabei,  dass die Eigentümer landwirtschaftlicher Flächen 40 Prozent an die Gemeinde verkaufen müssen, wenn diese als Bauland ausgewiesen werden. …
40-Prozent-Regel ohne Ausnahme

Kommentare