An Wohnungstür: Bettler wurde handgreiflich

Penzberg - Die Polizei in Penzberg warnt vor einem aufdringlichen Bettler - er wurde an der Wohnungstür handgreiflich.

Am vergangenen Mittwoch klingelte gegen 15.30 Uhr ein bisher unbekannter Mann an der Wohnungstür einer Penzbergerin an der Straße "Am Schlossbichl" in Penzberg. Die junge Frau öffnete dem Mann die Tür, der laut Polizei in gebrochenem Deutsch nach Kaffee und Geschenken für seine vier Kinder fragte. Die Penzbergerin schloss kurz die Türe, holte Kaffee und Kekse und übergab sie dem Unbekannten. Dieser fasste jedoch die Frau an den Schultern und schob sie in die Wohnung, so die Polizei weiter. Die Frau schaffte es jedoch, durch energisches Auftreten, den Mann wieder aus der Wohnung zu schieben und die Türe zu schließen.

Laut Polizei verständigte sie leider nicht sofort die Polizeiinspektion, sondern erst ihren Mann, der etwa 60 Minuten später die Inspektion von dem Vorfall informierte.

Der unbekannte Mann wird als etwa 1,80 Meter groß und schlank beschrieben. Er scheint knapp 40 Jahre alt zu sein, sprach gebrochen Deutsch und wurde vom Typ her als Osteuropäer beschrieben. Seine Haare waren schwarz beziehungsweise dunkelgrau meliert, glatt und kurz geschnitten. Er hatte keine Brille und keinen Bart.

Von der Polizeiinspektion Penzberg wird jetzt ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Hausfriedensbruch und Nötigung geführt. Sie bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 08856/92570 zu melden.

wos

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof
Großeinsatz im Habacher Ortsteil Dürnhausen: Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei rückten zu einem Bauernhof an.
Großbrand auf Bauernhof
Was Neues für Wanderer im Hardt
Sehens- und Wissenwertes über das Naturschutzgebiet „Magnetsrieder Hardt“ finden Interessierte auf neuen Info-Tafeln an der Hardtkapelle. 
Was Neues für Wanderer im Hardt
Wieder Unfall mit Radfahrer
Erneut hat es in Penzberg einen Unfall mit einem Radfahrer gegeben. Dabei wurde ein Iffeldorfer (76) verletzt.
Wieder Unfall mit Radfahrer
Thujenhecke fängt Feuer
Weithin zu sehen war eine Rauchsäule in der Oberammergauer Straße in Weilheim.
Thujenhecke fängt Feuer

Kommentare