Anwohner mussten Haus in Penzberg verlassen

Mann bedroht Lebensgefährtin: SEK stürmt Wohnung

Penzberg - Zu einem Großeinsatz der Polizei kam es am Dienstag gegen 5 Uhr in Penzberg. Ein 26-jähriger Mann hatte in einem Mehrfamilienhaus seine 25-jährige Freundin bedroht.

Ein Sondereinsatzkommando stürmte das Anwesen an der Benediktenwandstraße und nahm den 26-Jährigen schließlich fest. Wie es beim Polizeipräsidium Rosenheim hieß, kam es in den frühen Morgenstunden zu einer häuslichen Auseinandersetzung zwischen dem Pärchen. 

Gegen 5 Uhr flüchtete die 25-Jährige aus der Wohnung, nachdem sie von ihrem 26-jährigen Freund im Verlauf des Streits verletzt worden war. Der Mann blieb in der Wohnung zurück und „soll ein Messer in der Hand gehabt haben“, wie Polizeisprecher Anton Huber mitteilte. 

Aus diesem Grund zogen die angerückten Beamte der Polizeiinspektion Penzberg das Spezialeinsatzkommando (SEK) aus München sowie die Verhandlungsgruppe des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd hinzu. Der 26-Jährige hatte sich zuvor geweigert, mit den Ordnungskräften zu kommunizieren, wie es hieß. 

Die Spezialkräfte verschafften sich Zutritt zu der Wohnung, dort ließ sich der 26-Jahre widerstandlos festnehmen. Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses waren von der Polizei gebeten worden, das Gebäude zu verlassen. Der Einsatz war gegen 7.45 Uhr zu Ende. Das Fachkommissariat der Kripo Weilheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen. 

Die 25-jährige Geschädigte wurde ärztlich untersucht. Der Freund wird wegen Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes auf Antragstellung der Staatsanwaltschaft München II dem Haftrichter vorgeführt, teilte das Polizeipräsidium mit. 

Im Einsatz waren zudem mehrere Beamte der umliegenden Dienststellen. Wegen des großen Polizeieinsatzes in der Benediktenwandstraße, unweit des Alten- und Pflegeheims „Steigenberger Hof“, kam es zu Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr auf der angrenzenden Seeshaupter Straße.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zug zerfetzt Papierlaster: 18 Verletzte in Schongau
Ein vollbesetzter Zug der Bayerischen Regiobahn hat am Dienstagnachmittag in Schongau bei der UPM-Werkseinfahrt einen Lkw gerammt. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt, …
Zug zerfetzt Papierlaster: 18 Verletzte in Schongau
A95-Ausfahrt: Hoher Schaden bei Kollision
Penzberg - Hoher Sachschaden entstand am Dienstag in der Früh bei einem Unfall an der Autobahn-Ausfahrt bei Penzberg. Für die Fahrer ging es glimpflich aus, so die …
A95-Ausfahrt: Hoher Schaden bei Kollision
Ein zweites Martinsried im Penzberger Nonnenwald?
Entsteht in Penzberg ein Forschungs- und Gründerzentrum ähnlich dem viel gelobten Campus in Martinsried? Diese Gedankenspiele laufen derzeit beim Biotech-Konzern …
Ein zweites Martinsried im Penzberger Nonnenwald?
Steht Tanzgarde „Wild Angels“ vor dem Aus?
Gemeinsam mit dem Faschingsverein „Narrhalla“ versucht sie seit Jahren den Fasching in der Innenstadt attraktiver zu machen: die Tanzgarde der „Wild Angels“. Nun steht …
Steht Tanzgarde „Wild Angels“ vor dem Aus?

Kommentare