Polizei warnt: Taschendiebe in Penzberg

  • schließen

Die Polizei warnt vor Dieben, die in Penzberg älteren Leuten die Geldbeutel aus der Tasche ziehen. Zwei Fälle gab es in den vergangenen Tagen.

Penzberg - Die Penzberger Polizei beschäftigen derzeit zwei Diebstähle, bei denen Unbekannte Geldbeutel aus Handtaschen geklaut haben. Der oder die Täter wählten sich in beiden Fällen Rentnerinnen als Opfer aus, beide Male in Einkaufsmärkten.

Bei den beiden Geschädigten handelt es sich um zwei Frauen aus Penzberg, 70 beziehungsweise 80 Jahre alt. Sie waren gerade, unabhängig voneinander, beim Einkaufen in Verbrauchermärkten in Penzberg. Während des Einkaufs, so die Polizei, wurde ihnen der Geldbeutel aus der Handtasche entwendet. In einem Fall schilderte die Geschädigte, dass sie zuvor angerempelt worden war, als sie Ware aus einem oberen Regal entnehmen wollte. Durch die Diebstähle entstand ein Gesamtschaden von zirka 750 Euro.

Die Taten ereigneten sich am Freitag, 19. Januar, zwischen 9 und 10.15 Uhr - in diesem Fall war das Opfer in mehreren Innenstadt-Geschäften in Penzberg unterwegs - sowie am Montag, 22. Januar, gegen 12:05 Uhr im Lidl an der Grube.

Da der beziehungsweise die Täter noch nicht bekannt sind und weitere Diebstähle nicht ausgeschlossen werden können bittet die Polizei Penzberg um erhöhte Aufmerksamkeit. Sachdienliche Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 08856/92570 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Knapp 150.000 Euro für Penzbergs Spielplätze
Knapp 150 000 Euro investiert die Stadt Penzberg heuer in acht öffentliche Kinderspielplätze. Sie reagiert damit auf die Kritik, die Spielplätze seien „unattraktiv und …
Knapp 150.000 Euro für Penzbergs Spielplätze
55-Jährige geht mit Dampfstrahler auf ihre Nachbarin (60) los
Alle Hände voll damit zu tun die Gemüter abzukühlen hatte die Polizei am Samstagnachmittag in Oberhausen.
55-Jährige geht mit Dampfstrahler auf ihre Nachbarin (60) los
Reifenstecher in Weilheim unterwegs
Was hat der Täter gegen den Besitzer eines VW aus Weilheim? Bereits zum zweiten Mal binnen weniger Wochen demolierte er dessen Auto.
Reifenstecher in Weilheim unterwegs
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück

Kommentare