+
Erntedankmarkt ist am Samstag auf dem Stadtplatz in Penzberg; hier ein Bild vom Wochenmarkt.

Premiere: Erntedank-Markt auf dem Stadtplatz

  • schließen

Penzberg - Einen Erntedank-Markt gibt es am Samstag auf dem Stadtplatz in Penzberg.

Es ist eine Premiere auf dem Stadtplatz, für die sich die Organisatoren einiges einfallen ließen: Am Samstag, 8. Oktober, findet dort der erste Penzberger Erntedankmarkt statt. Offizielle Eröffnung mit der Magistratsmusik ist um 10 Uhr. Los geht es aber bereits um 9 Uhr. Der Markt dauert bis 16 Uhr.

Man habe alles versucht, einen Regionalmarkt alle zwei Wochen auf dem Stadtplatz zu organisieren, sagte Bürgermeisterin Elke Zehetner bei der Präsentation. Für die Händler sei dies aber laut deren Aussage nicht rentabel. Nun probiert es die Stadt mit einem Erntedankmarkt. Dafür hat Ordnungsamtsleiter Peter Holzmann zwölf Händler gewinnen können. Deren Angebote reichen von Milch, Käse, Gemüse, Flammkuchen, Wein bis zu Pflanzen- und Blumenverkauf. Nicht dabei sein werden Fieranten, sagte Holzmann. Außerdem stellt zum Beispiel die Penzberger Siedlervereinigung Gerätschaften für Gartenarbeiten aus, und der Eine Welt Laden informiert rund um das Thema Apfel.

Gedanke und Ziel des „Ökomarktes“ sei, die Besucher zum Verweilen einzuladen. Für Sitzgelegenheiten am Stadtplatz sei deshalb gesorgt, auch für schlechtes Wetter sind die Veranstalter gewappnet. Zwei Stadtbusse stehen bereit, in einem davon wird ein Film über bäuerliche Produktionsarbeit vorgeführt. Für Kinder gibt es ein Karussell. Für das leibliche Wohl habe man sich ebenfalls etwas Besonderes einfallen lassen, sagte Holzmann. Passend zur Jahreszeit backen Penzberger Bäuerinnen frische „Almnussen“, ein Schmalzgebäck. Ebenso gibt es vegetarische Suppe, und für Durstige wird Kellerbier ausgeschenkt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Keine Ablehnung mehr möglich
Einen Schlussstrich zog der Bauausschuss des Weilheimer Stadtrates in seiner Februar-Sitzung unter ein Bauverfahren, das ihn über anderthalb Jahre beschäftigt hat und in …
Keine Ablehnung mehr möglich
Biber: Abschuss nur ausnahmsweise
Die Biber-Population im Landkreis nimmt weiter zu – und mit ihr die Schäden. Wie kann man den Biber in die Schranken weisen?  In Einzelfällen hat die Untere …
Biber: Abschuss nur ausnahmsweise
Campendonks Spuren hinter Glas
Im Museum Penzberg sind 30 von 38 weltweit bekannten Hinterglasbildern Heinrich Campendonks zu sehen. Kein Wunder, dass es für die neue Ausstellung viel Lob gibt. Dem …
Campendonks Spuren hinter Glas
Der Nachtbus soll zurück
Das Penzberger Jugendparlament will den Nachtbus zwischen Penzberg und Bad Tölz wiederbeleben. Aber mit einem neuen Konzept.
Der Nachtbus soll zurück

Kommentare