+
Die Feuerwehr Penzberg rückte am Dienstagabend aus.

Rauch: Feuerwehr evakuiert Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr hat am Dienstagabend in Penzberg ein Mehrfamilienhaus evakuiert. In einer der Wohnungen war es zu einer Rauchentwicklung gekommen.

Penzberg - Die Penzberger Feuerwehr war am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr alarmiert worden. Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Sindelsdorfer Straße in Penzberg hatten erst den Alarmton eines Rauchmelders in einer der Wohnungen und anschließend Rauchgeruch bemerkt.

Wegen der zunächst unklaren Lage war die Feuerwehr mit 35 Feuerwehrleuten und sechs Fahrzeugen vor Ort. Sie evakuierte das Mehrfamilienhaus. Zudem musste sie die Tür zu der Wohnung öffnen, aus der Rauch drang, weil der Bewohner nicht anwesend war.

Laut Feuerwehrkommandant Christian Abt zeigte sich, dass die Wohnung ansatzweise verraucht war. Als Ursache nannte er einen holzbefeuerten Ofen, der zu wenig Abluft hatte, wodurch Rauch in die Wohnung zurückgedrückt wurde. Die Feuerwehr verständigte auch einen Kaminkehrer, der den Kamin kontrollierte. Zu Schaden kam niemand. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Damit das Gebet nicht zur Gefahr wird: Lourdesgrotte in Peißenberg gesperrt
Sie ist ein verwunschenes Fleckchen Peißenberg, die Lourdesgrotte am Maximiliansweg, die im Jahr 1895 erbaut wurde. Derzeit ist der Friede an diesem Platz der Einkehr …
Damit das Gebet nicht zur Gefahr wird: Lourdesgrotte in Peißenberg gesperrt
SPD-Austritt: Ute Frohwein-Sendl zieht Konsequenz aus Kandidatur für „Penzberg miteinander“
Stadtratsmitglied Ute Frohwein-Sendl hat die Konsequenz aus ihrer Kandidatur für die Gruppe „Penzberg miteinander“ gezogen. Sie ist aus der SPD ausgetreten und wird wohl …
SPD-Austritt: Ute Frohwein-Sendl zieht Konsequenz aus Kandidatur für „Penzberg miteinander“
Umfahrung Weilheim: Absage für Zentrumstunnel
Ein Zentrumstunnel scheidet als Möglichkeit einer „Entlastungsstraße“ für Weilheim aus: Das ist das Ergebnis einer Nutzen-Kosten-Analyse, die das Staatliche Bauamt am …
Umfahrung Weilheim: Absage für Zentrumstunnel
„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Böbinger Schafe machen den beiden Moderatoren das Leben schwer
„Joko & Klaas gegen ProSieben“ ging am Dienstagabend in die nächste Runde. Wichtige Hauptdarsteller dieser Folge waren die Schafe des Böbingers Josef Pirchmoser. 
„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Böbinger Schafe machen den beiden Moderatoren das Leben schwer

Kommentare