+
Das Roche-Werk in Penzberg.

Roche in Penzberg: Fast 5800 Mitarbeiter

  • schließen

Penzberg - Das Werk von Roche Diagnostics in Penzberg wächst weiter: Mittlerweile zählt es fast 5800 Mitarbeiter.

Zurzeit investiert der Roche-Konzern rund 600 Millionen Euro in sein Penzberger Biotechnologiezentrum, um die Produktionskapazitäten für pharmazeutische Wirkstoffe und diagnostische Tests auszubauen. Roche befindet sich offenbar im Zeitplan. Der Abschluss des Werkausbaus, der fünf Großprojekte umfasst, soll 2017 erfolgen. Das teilte das Unternehmen mit, das diese Woche seine Bilanz für das dritte Quartal des Jahres vorlegte.

Laut Roche-Angaben belief sich die Mitarbeiterzahl in Penzberg zum 30. September auf 5789. Das sei ein Zuwachs von 118 Mitarbeitern innerhalb der vergangenen drei Monate.

Nach Angaben des Unternehmens starteten im September in Penzberg 90 junge Männer und Frauen sowie zusätzlich vier Flüchtlinge ihre Ausbildung. Zwei weitere Flüchtlinge sind laut Unternehmen in einem Einstiegsqualifzierungsjahr zur Vorbereitung auf die Ausbildung, ein dritter ist Praktikant zur Berufsvorbereitung und ein weiterer ist Hospitant. Arbeit sei ein wichtiger Schlüssel der Integration, so das Unternehmen, das verschiedene spezielle Einstiegs- und Qualifizierungsprogramme für Flüchtlinge bereithält.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nun neben diesen Programmen auch Ausbildungsplätze anbieten können“, erklärte dazu Edgar Vieth, Personal-Geschäftsführer von Roche Diagnostics. „Die jungen Frauen und Männer aus Syrien, Libyen, Afghanistan und Pakistan durchlaufen wie alle anderen Auszubildenden die Regelausbildung bei Roche und sind somit voll integriert.“ Mit diesem Engagement, so Geschäftsführerin Ursula Redeker, „übernehmen wir gesellschaftliche und unternehmerische Verantwortung."

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Verbot für Oldtimertreffen
Das Oldtimertreffen der „Gasoline Gang“ in Peißenberg ist beliebt. Zumindest bei vielen. Aber eben nicht bei allen. Ein Anwohner hatte dagegen geklagt. Nun kam es zur …
Kein Verbot für Oldtimertreffen
Raisting wieder Bayernliga-Meister
Der neue Meister ist der alte: In einem spannenden Saisonfinale verteidigte das Luftpistolenteam aus Raisting seinen Titel in der Bayernliga.
Raisting wieder Bayernliga-Meister
Zuwachs fürs Gewerbegebiet
Das neue Antdorfer Gewerbegebiet „Steinbacher Weg“ bekommt weiteren Zuwachs: Ein Penzberger Fuhrbetrieb kann sich dort ansiedeln.
Zuwachs fürs Gewerbegebiet
„Ankommen“ in der neuen Heimat
„Ankommen“ in der neuen Heimat

Kommentare