+
Nonnenwaldstraße in Penzberg

Es rumort: Protest wegen Verkehr

Penzberg - Im Penzberger Wohnquartier zwischen Nonnenwaldstraße und „Grube“ rumort es gewaltig - wegen des Verkehrs

Die Anwohner werfen der Stadt Penzberg vor, seit Jahren nichts gegen die ihrer Meinung nach zu hohe Verkehrsbelastung vor ihrer Tür zu unternehmen. Der Protest wurde bei einem Gespräch im Rathaus vorgebracht. Anwohner Werner Eck sagte, in den vergangenen Jahre habe sich die Verkehrsbelastung stetig erhöht durch die Ausweisung und Vergrößerung von Gewerbe- und Siedlungsflächen in dem Gebiet. Deshalb fürchten die Anwohner weitere Belastungen durch die Pläne fürs „Edeka“-Gelände. Zudem werde die Nonnenwaldstraße als Durchfahrt, vor allem von Beschäftigten und Lieferanten von „Roche“, genutzt.

Die Betroffenen bezweifeln vor allem die im ISEK-Verfahren erhobenen Daten der Verkehrszählungen. Ebenso lehnen die Anwohner die im ISEK angedachte mögliche Trasse von Maxkron zur „Grube“ kategorisch ab. Diese soll die Haselbergstraße und Reindl entlasten. Dies erhöhe aber nur das Verkehrsaufkommen an der Nonnenwaldstraße, hieß es.

Die Anwohner fordern nun eine neue Verkehrsanalyse samt Messungen für Nonnenwaldstraße und „Grube“ bis Ende März, keine Genehmigung für einen Elektromarkt auf dem „Edeka“-Gelände und keine Umsetzung der Maxkron-Trasse.

(mehr dazu in Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

ab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alltäglicher Irrsinn, genussvoll herausgearbeitet
Wirklich viel gejodelt wurde nicht, beim Auftritt des Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinns am Samstagabend in der Tiefstollenhalle in Peißenberg. Die Musiker, die rund …
Alltäglicher Irrsinn, genussvoll herausgearbeitet
„Symphonie Prague“ und Solisten: Mitreißende Heimspiele
Das Orchester „Symphony Prague“ und die Solisten um Weilheims Kirchenmusiker Jürgen Geiger begeisterten über 600 Zuhörer. Die Stadthalle war voll besetzt. 
„Symphonie Prague“ und Solisten: Mitreißende Heimspiele
In Kieswerk in Huglfing: Mann stürzt von Lastwagen drei Meter in die Tiefe und stirbt
Bei einem Arbeitsunfall in einem Kieswerk in Huglfing ist am Dienstag gegen 6 Uhr ein 57-Jähriger so schwer verletzt worden, dass er wenig später an der Unfallstelle …
In Kieswerk in Huglfing: Mann stürzt von Lastwagen drei Meter in die Tiefe und stirbt
Mit vielen Ideen Richtung Jugendtreff
Dass die Jugend in Hohenpeißenberg einen eigenen Treff bekommt, rückt in greifbare Nähe. Mit dem ehemaligen Pumpenhäusl des Ortes ist schon ein Platz gefunden. Bei einem …
Mit vielen Ideen Richtung Jugendtreff

Kommentare