+
Egbert Greven hängt seine Werke jetzt auch in Wackersberg auf.

Satire aus Penzberg

Egbert Greven stellt aus

  • schließen

Egbert Green bildet Penzbergs politische Landschaft und das Geschehen in der Stadt gern mit spitzer Feder ab. Jetzt hat ihn der Ruf nach Wackersberg ereilt. Dort stellt er zu einem Galerie-Jubiläum aus.

Penzberg – Über diese Einladung freute sich der Penzberger Künstler Egbert Greven besonders: Der Karikaturist und Grafiker ist bei der Jubiläums-Ausstellung zu 30 Jahren Galerie „Die Tenne“ in Wackersberg vertreten. Greven kennt Galeristin Edith Kramer sehr gut und hebt deren Bekanntheit in der Region hervor: „Das ist ein sehr interessantes Umfeld.“ Der Penzberger Künstler ist in Wackersberg mit Zeichnungen und Illustrationen vertreten. Die ausgestellten Motive und Themen seien querbeet, sagt er. „Es ist eine Auswahl der letzten Jahre.“ Die Ausstellung im Alten Tiroler in Wackersberg läuft vom 23. September bis 1. Oktober. Infos dazu gibt es auf www.galerie-die-tenne.de.

Egbert Greven hatte heuer im Sommer zuletzt eine große und renommierte Bühne gehabt: Von Juli bis August stellte er 44 satirische Werke in der Komischen Pinakothek in München aus (wir berichteten). 2016 hatte die Komische Pinakothek auch Greven-Exponate beim „Gipfeltreffen der Satire“ im Heimatmuseum in St. Gilgen am Wolfgangsee gezeigt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Penzbergs Nein: Polizeipräsidium verteidigt Sicherheitswacht
Es war in Penzberg ein knappes Nein zur Sicherheitswacht. Nun hat das Polizeipräsidium auf die Argumente der Gegner reagiert.
Nach Penzbergs Nein: Polizeipräsidium verteidigt Sicherheitswacht
Weilheim freut sich über einen Rückkehrer
Zu einem überraschenden Comeback kam es beim Auswärtsspiel der Weilheimer Basketballer beim SB Rosenheim II.
Weilheim freut sich über einen Rückkehrer
Braunvieh soll  höheren  Stellenwert  erhalten
Das Braunvieh, das  vom Fleckvieh mehr und mehr verdrängt wurde,  soll   wieder mehr zu Ehren kommen. Denn es hat durchaus auch seine Vorzüge. 
Braunvieh soll  höheren  Stellenwert  erhalten
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben
Am Freitag kam es gleich zu zwei tödlichen Unfällen im Landkreis Weilheim-Schongau. Drei Menschen fanden hier den Tod, darunter auch zwei Schwestern im Altern von erst …
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben

Kommentare