+
Überzeugt von der Schulberatung: Johann Georg Schedler und Bürgermeisterin Elke Zehetner.

Kostenloses Angebot für Schüler und Eltern

Schedlers Schulberatung läuft weiter

  • schließen

Der frühere Penzberger Realschul-Leiter Johann Georg Schedler führt auch in diesem Schuljahr seine kostenlose Schulberatung im Rathaus fort. Start ist am 21. September.

Penzberg – Als Schedler 2016 in den Ruhestand ging, war es das für ihn nicht mit dem Schulbetrieb gewesen. Heuer im März startete der Beuerberger mit seinem Beratungsangebot für Schüler und deren Eltern. Eine Aufgabe, die ihm im Blut liegt, denn er war in seiner Laufbahn immerhin 25 Jahre lang Beratungslehrer gewesen. Nach Ablauf des Schuljahres zieht der 67-jährige Realschuldirektor a.D. eine zufriedene Bilanz. Sechs Fälle hatte er zu bearbeiten. Sie reichten von Drittklässlern bis zur 10. Klasse am Gymnasium. Es habe sich um schulische Sorgen „gepaart mit persönlichen Problemen“ gehandelt. Doch bei den Sprechstunden blieb es nicht, es waren oft mehrere Gespräche mit diversen Stellen nötig gewesen. „Jeder Fall ist kompliziert“, sagt Schedler. In allen Fällen waren die Eltern auf ihn zugekommen. Die Betroffenen hatten unter anderem Probleme, die über das Schulische hinausgingen. „Es waren Situationen, die die Familien schon lange Zeit beschäftigten.“ Für Schedler ist seine Arbeit, auch wenn ein konkreter Erfolg ausbleibt, wichtig. Der Berater will bei den Schülern eine „innere Festigkeit“ schaffen, Verunsicherung abbauen und Selbstbewusstsein stärken.

Unter dem Motto „Gemeinsam finden wir den besten Weg“ hält Schedler nun alle 14 Tage seine Sprechstunden ab. Die Stadt stellt ihm für seine Arbeit ein Besprechungszimmer zur Verfügung. Das war keine Frage, wie Bürgermeisterin Elke Zehetner betont: Schedler ehrenamtliches Engagement diene „dem Wohl der Kinder und vor allem der Familien“. Zehetner bezeichnet es als „sinnstiftende Aufgabe“ und als ein Erfolgsmodell, wenn ein ehemaliger Schulleiter seine Erfahrung einbringt. Außerdem sei das Rathaus „ein neutraler Boden“, um Konflikte leichter zu lösen.

Weil das Beratungsangebot so erfolgreich lief, weitet es Johan Georg Schedler heuer sogar aus: Im Murnauer Rathaus hält er auch seine Sprechstunden ab.

Die Termine für das erste Schulhalbjahr: Donnerstag, 21. September, 5. Oktober, 19. Oktober, 9. November, 23. November, 21. Dezember, 11. Januar, 25. Januar und 1. Februar – jeweils 18 bis 20 Uhr im Rathaus (Besprechungsraum 1 im 2. Stock). Kontakt: Telefon 0174/4699902 (täglich 8 bis 20 Uhr) oder E-Mail an beratung.schedler@gmail.com.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Zarges“ wird amerikanisch
Bislang ist es nur eine schriftliche Vereinbarung, denn es fehlt noch die Zustimmung der Kartellbehörden. Doch es gilt als sicher, dass die Weilheimer Traditionsfirma an …
„Zarges“ wird amerikanisch
Messe von   Senioren für Senioren 
„Der Bedarf wird steigen“: Dieser Gesprächsfetzen, der sich gestern Vormittag von einem der vielen Stände in der Stadthalle in die Reihen der Besucher verirrte, war …
Messe von   Senioren für Senioren 
Wurde  Rettungshund Holly gestohlen? 
Zehn Tage, nachdem Rettungshund Holly  im Eibenwald verschwunden ist, haben seine Besitzer einen Verdacht: Holly wurde  gestohlen.  
Wurde  Rettungshund Holly gestohlen? 
Harte Kritik der Schrebengarten-Pächter
Harte Kritik übten bei der Bürgerversammlung in Penzberg Kleingarten-Pächter aus dem Breitfilz an der Stadt. Sie warfen dem Penzberger Rathaus vor, kein Interesse an …
Harte Kritik der Schrebengarten-Pächter

Kommentare