Auf der Penzberger Berghalde

Schlägerei auf dem Volksfest

Auf dem Penzberger Volksfest gerieten zwei junge Männer aneinander. Der eine wurde verletzt, der andere flüchtete. Die Polizei sucht nach einem Mann mit einem auffälligen Hemd.

PenzbergBislang war es eine friedliche Penzberger Wiesn. Nun meldet die Polizei aber eine Körperverletzung: Am Donnerstag gerieten gegen 0.30 Uhr auf der Herrentoilette zwei Männer aneinander. Es entwickelte sich zuerst eine verbale, dann körperliche Auseinandersetzung. In deren Verlauf erlitt ein 23-jähriger Wessobrunner eine Kopfwunde, die vom BRK vor Ort ambulant versorgt wurde. Sein Kontrahent flüchtete. Es handelt sich um einen circa 1,78 Meter großen und etwa 24 Jahre alten schlanken Mann mit blonden Haaren und einer spitzen Nase. Er trug ein auffälliges Matrosen-Hemd. Hinweise an die Polizei Penzbergunter Telefon 08856/92570.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In Paterzell gestartetes Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Pilot (29) tot 
Am Schartenkopf/Latschenkopf im Ammergebirge ist am Donnerstag ein einsitziges Segelflugzeug abgestürzt. Dabei ist nach Auskunft der Bergwacht Oberammergau der …
In Paterzell gestartetes Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Pilot (29) tot 
Damm wird verstärkt - sonst droht Penzberg ein Zwangsgeld
Die Stadt Penzberg lässt den Damm am Badeweiher auf Gut Hub nun doch verstärken. Eine Stadtratsmehrheit gab dem Druck des Landratsamtes nach. Andernfalls hätten …
Damm wird verstärkt - sonst droht Penzberg ein Zwangsgeld
Weilheims musisches Gymnasium
An die 300 Schüler begeisterten an zwei Abenden 1500 Besucher in der Stadthalle mit virtuosen Leistungen und großer Leidenschaft.
Weilheims musisches Gymnasium
84-jährige Ferrari-Fahrerin rammt Seat - und braust rasch davon
Eine 84 Jahre alte Frau aus Seeshaupt hat am Mittwochnachmittag einen Unfall verursacht. Sie fuhr mit ihrem Ferrari gegen ein anderes Auto und flüchtete anschließend.
84-jährige Ferrari-Fahrerin rammt Seat - und braust rasch davon

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.