Die Polizei meldet

Schlüsseldienst verlangte Wucherpreis

Die gesalzene Rechnung eines Schlüsseldienstes beschäftigte die Polizei in Penzberg. Der „Handwerker“ handelte sich eine Anzeige ein.

Penzberg – Zu dem Wucher durch einen Schlüsseldienst war es am Samstag am Agathe-Fleissner-Weg in Penzberg gekommen. Laut Polizei beauftragte eine 50-jährige Frau den Schlüsseldienst, um gegen 19 Uhr ihre Wohnungstür zu öffnen. Der Betreiber des 24-Stunden-Services, ein 24-Jähriger aus dem nordrhein-westfälischen Rees am Niederrhein, verlangte jedoch für die Türöffnung mit einem Draht insgesamt immerhin 432 Euro. Der Mann drängte auf sofortige Bezahlung, weil er sonst seine Arbeit nicht erledigen würde. Auf einer bereits unterschriebenen Rechnung ergänzte er zudem noch Positionen, heißt es bei der Polizei. Der 24-Jährige wollte sich dann vom Ort des Geschehens entfernen, allerdings hielt ihn eine herbeigerufene Streife noch in seinem Fahrzeug an. Der „Handwerker“ handelte sich eine Anzeige wegen Wucher, Nötigung sowie Urkundenfälschung ein, diese wurde der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Solarparks für Penzberg
Die Penzberger Stadtwerke wollen nahe der Staatsstraße nach Bichl zwei Solarparks errichten. Die zwei Photovoltaik-Felder sollen beidseits der Strecke entstehen.
Zwei Solarparks für Penzberg
„Eishackler“ verlieren in der Verlängerung
Sie zeigten eine vor allem kämpferisch starke Leistung, am Ende aber mussten sich die „Eishackler“ in Landsberg nach Verlängerung geschlagen geben.
„Eishackler“ verlieren in der Verlängerung
Für Gehweg braucht es weiter Geduld
Seit langem wünscht sich die Gemeinde Iffeldorf einen Geh- und Radweg entlang der Zugstrecke zwischen Bahnhof und Wohnviertel „Am alten Sägewerk“. Doch der Wunsch hat …
Für Gehweg braucht es weiter Geduld
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an

Kommentare