+
Zu Schmierereien kam es schon öfter, hier 2013 am Eingang des Bergwerksmuseums.

Schmierereien an Schulen und Museum

  • schließen

Unbekannte haben Schulwände und den Eingang zum Bergwerksmuseum in Penzberg mit Schmierereien verunstaltet.

Penzberg - Die Tat ereignete sich, wie die Polizei am Dienstag mitteilte, bereits im Zeitraum zwischen Mittwoch, 25. Januar, 18 Uhr, und Donnerstag, 26. Januar, 15 Uhr. In dieser Zeit wurden am Eingang des Bergwerksmuseums an der Karlstraße, an der Wand der Realschule, sowie an einer Wand des benachbarten Gymnasiums verschiedene Schriftzeichen aufgesprüht.

Den Schaden schätzt die Penzberger Polizei auf insgesamt 1000 Euro. Sie bittet um Hinweise auf den unbekannten Sprayer unter der Telefonnummer 08856/9257-0.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

HAP: Zukunft des Betriebs in Penzberg weiter ungewiss
Die Hoffnung war groß. Und sie wurde enttäuscht: Bei der für Donnerstag geplanten Betriebsversammlung bei HAP legte der Konzern nicht das versprochene Zukunftskonzept …
HAP: Zukunft des Betriebs in Penzberg weiter ungewiss
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Aus Zigeunerbraten wird Pusztabraten: Metzgerei muss Schinken umbenennen - weil Kunden meckern
Wer neuerdings in die Auslagen der Filialen der Metzgerei Boneberger aus Schongau schaut, wundert sich: Der Schinken „Zigeunerbraten“ heißt jetzt „Pusztabraten“ - weil …
Aus Zigeunerbraten wird Pusztabraten: Metzgerei muss Schinken umbenennen - weil Kunden meckern
Große Suchaktion nach Schüler (8) - „Da wird eingesetzt, was wir haben“
In Peißenberg wurde ein achtjähriger Schüler vermisst. Er kam nicht von der Schule nach Hause. Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot - mit Erfolg. Wir haben neue …
Große Suchaktion nach Schüler (8) - „Da wird eingesetzt, was wir haben“

Kommentare