Kurz vor der Schließung: Barbara Proksch (r.) lieh sich Kinderbücher aus, links Büchereileiterin Katrin Fügener. Foto: schäffler
+
Kurz vor der Schließung: Eine Büchereikundin leiht sich einen Stapel Kinderbücher aus, links Büchereileiterin Katrin Fügener.

Sonderöffnungszeiten vor dem Lockdown

Stadtbücherei Penzberg: „So viele Ausleihen hatten wir noch nie“

Penzberg – Seit Dienstag heißt es für alle Büchereien: Schließung bis zum 20. Dezember – mindestens. Das gilt auch für die Stadtbücherei in Penzberg. Diese hatte für die letzten Tage Sonderöffnungszeiten eingeführt – und es hat sich gelohnt, berichtet Büchereileiterin Katrin Fügener. „So viele Ausleihen hatten wir noch nie.“

Am Montagabend lag die Zahl der Ausleihen wenige Stunden vor Schluss bei circa 1600. „Wir kommen noch auf 1800“, schätzte Mitarbeiter Jan Heinemeyer. Immer wieder kam ein Schwung neuer Kunden, die sich am letzten geöffneten Abend bis 21 Uhr mit Lektüre eindeckten. Das neueste Werk von Jonas Jonasson, Hörbücher und Magazine holte sich Paul Keller. Ein Vorrat an Lesestoff sei allerdings nicht nötig, denn „ich bin mir sicher, dass sie eine Lösung finden“, sagte er. Tatsächlich, verriet Fügener, arbeite die Bücherei an einem Konzept. „Uns fällt immer was ein.“

Eher bestürzt über die temporäre Schließung der Bücherei waren zwei junge Penzbergerinnen: „Wir hamstern“, scherzten Ina Pucherna und Diana Schöffmann. „Man hat eben immer spontan Lust zu lesen, und Ausleihen ist besser, als etwas zu kaufen“, fand Ina Pucherna. Sie nahm sich unter anderem einen Klassiker von Rita Falk mit und schaute, „was ich sonst noch finde“.

Montagabend waren fast alle Comics, Kinderbücher und Spiele verliehen, erzählte Fügener. Schon als Mitte vergangener Woche die Schließung angekündigt wurde, sei sofort der erste Anruf gekommen. Viele Mitarbeiter seien spontan eingesprungen, um den Ansturm zu bewältigen. „Ich bin sehr stolz auf mein Team“, so die Leiterin. Am Dienstag zog sie Bilanz: An den beiden letzten zusätzlichen Öffnungstagen – Samstagnachmittag und Montag – wurden demnach fast 3300 Medien verliehen. Normal seien an einem Öffnungstag 500 bis 800 Medien.

Die Bücherei reaktiviert laut Fügener nun wieder ihre Medientüten, die der Leser nach Absprache kontaktfrei holen kann (Wünsche an „buecherei@penzberg.de“ oder Telefon 08856/813750). Weiterhin möglich ist Online-Vorbestellen. Zudem wird für Kunden, die nicht aus dem Haus können oder dürfen, ein Lieferdienst innerhalb Penzbergs eingerichtet.

Text: Arabella Schäffler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare