Sonne blendete: Kollision in Penzberg

Weil die tiefstehende Sonne eine Autofahrerin blendete, kam es in Penzberg zu einem Unfall.

Penzberg - Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 17 Uhr. Zu der Zeit fuhr eine 59-jährige Penzbergerin mit ihrem Pkw auf der „Straße des 28 April 1945“. Sie wollte nach links in den Rewe-Parkplatz einbiegen. Dabei, so die Polizei, sei sie von der tiefstehenden Sonne so geblendet worden, dass sie beim Abbiegen den ihr entgegenkommenden und bevorrechtigten Wagen eines 38-jährigen Penzbergers übersah. Die Frau konnte mit ihrem Pkw zwar noch nach rechts ausweichen, touchierte dabei aber laut Polizei das Auto eines 72-jährigen Penzbergers.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Wagen des 72-Jährigen musste abgeschleppt werden, da dieser nicht mehr fahrbereit war. Den gesamten Sachschaden schätzt die Polizei auf zirka 6000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / David Ebener

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausgleichsflächen für den Wörthersbach
Will die Marktgemeinde Zuschüsse für den Bau des Regenrückhaltebeckens westlich des ehemaligen BHS-Geländes abgreifen, dann muss sie zunächst in Vorleistung gehen und …
Ausgleichsflächen für den Wörthersbach
Alpenverein nimmt „Tal-Hütte“ in Betrieb
Von den alpenvereinstypischen Hütten auf dem Berg hat die Sektion Weilheim schon zwei Stück – das Weilheimer Haus am Krottenkopf und die Kaseralm am Heimgarten. Jetzt …
Alpenverein nimmt „Tal-Hütte“ in Betrieb
Penzberg hat wieder einen Förderturm
Das Penzberger Bergwerk gibt es schon lange nicht mehr. Aber es prägt bis heute die Stadt. In Erinnerung an das Werk, aber auch als Zeichen für die Verbindung von …
Penzberg hat wieder einen Förderturm
Überwachung als Erfolg
Dass man Einblicke bekommt in die Arbeit des weltbekannten Hochtechnologie-Unternehmens EMT mit Stammsitz in Penzberg, ist selten. Anlässlich seines 40-Jährigen …
Überwachung als Erfolg

Kommentare