700 Grad heißes Aluminium läuft aus: 56 Verletzte

700 Grad heißes Aluminium läuft aus: 56 Verletzte
+
Wer hat die denn eingeladen? Pumpel  wundert sich über so manchen Gast auf Rumpels Geburtstagsparty.

Kindertheater in Penzberg

Spaßige Überraschungsparty

  • schließen

Penzberg - Die Premiere am Montag war gelungen: Für das Kindertheaterstück "Rumpliges Geburtstagsfest" gibt es noch Karten für eine Zusatzvorstellung. 

Beim Kindertheaterstück „Rumpliges Geburtstagsfest“, das derzeit in der Probebühne des Oberlandler Volkstheaters aufgeführt wird, sehen die kleinen Zuschauer, wie Rumpels Überraschungsparty aussieht. Das Stück ist geschrieben von Tatjana Patermann und gespielt von Eltern und Erzieherinnen der beiden Steigenberger Kindergärten.

Allerdings läuft bei der Party nicht alles wie geplant: Pumpel (Tatjana Patermann) verteilt, gutgemeint, Einladungen im ganzen Zottelwald. Und so wird Rumpels Hütterl zum Taubenschlag: Zenzi (Monika Werner), Mare (Nici Conrad) und Stase (Monika Uhl) kommen, der Wachtmeister (Kerstin Hambrock) und sogar die gierigen Räuber Wackelzahn (Sandra Orlandi) und Hinkebein (Vroni Knöpel).

Unsichtbar für die Gäste, muss Rumpel zusehen, wie sein Geburtstagskuchen stückweise vertilgt wird. Das lassen sich die Kobolde nicht gefallen und treiben die Räuber mit Tricks in die Flucht.

Zusatzvorstellung

Eine Zusatzvorstellung gibt es am Montag, 21. März, 15 Uhr, in der Probebühne des Oberlandler Volkstheaters (Winterstraße). Kartenverkauf in der „Trachtenstube Inge“ (08856/3620). Die Vorstellungen am 14., 18. und 19. März sind ausverkauft.

Mehr zur Theateraufführung in der Donnerstagsausgabe des "Penzberger Merkur".

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bund Naturschutz fordert politisches Zeichen: Penzberg ohne Glyphosat
Der Bund Naturschutz fordert die Stadt Penzberg auf, sich zur „glyphosatfreien Kommune“ zu erklären. Womit man dort offene Türen einrennt.
Bund Naturschutz fordert politisches Zeichen: Penzberg ohne Glyphosat
Verschlungene und witzige „Bier-Rebellion“
Die  „Iberl-Bühne“ begeisterte beim „Stroblwirt“ mit der „Bier-Rebellion“. Die Schauspieler begaben sich auf die Suche nach der Wahrheit eines Brauereiunglücks.
Verschlungene und witzige „Bier-Rebellion“
Appelle an die große Politik und viel Lokales
Beim Neujahrsempfang der CSU Weilheim  ging es um lokale Themen wie die Geburtshilfe. Aber auch Themen wie die GroKo wurden angesprochen. 
Appelle an die große Politik und viel Lokales
Schleichweg ärgert die Anwohner
Viele Autofahrer nutzen die Wilhelm-Röntgen- und Bert-Schratzlseer-Straße als Abkürzung, was bei den Anliegern für Unmut sorgt. Maßnahmen dagegen wurden im Bauausschuss …
Schleichweg ärgert die Anwohner

Kommentare