Penzberg: 34 Millionen auf der hohen Kante

  • schließen

Penzberg - Besser als erwartet entwickeln sich die Finanzen der Stadt Penzberg. Momentan liegen 34 Millionen Euro auf der hohen Kante.

Die Zahl nannte der neue Stadtkämmerer Hans Blank. Damit stieg der Rücklagen-Bestand seit Jahresbeginn um acht Millionen Euro. Blank schätzt, dass die Rücklagen zum Jahresende sogar die 35-Millionen-Euro-Marke überspringen, „falls nichts Unvorhergesehenes passiert“. Die Stadt profitiert dabei von ihrem Sparkurs und höheren Steuereinnahmen.

Die Prognose verband der Stadtkämmerer aber mit einer dringenden Bitte an die Stadtratsmitglieder, die kurz vor der Beratung des Finanzhaushalts 2017 stehen: „Nicht euphorisch werden, wir müssen auch 2017 konsolidieren.“ Will heißen: Der Sparkurs muss beibehalten werden. Der Hintergrund für diesen Sparkurs ist die drohende Steuerrückzahlung an den Roche-Konzern. Sie kann, wie berichtet, im schlimmsten Fall rund 48 Millionen Euro inklusive Zinsen betragen; wenn Penzberg Glück hat, aber auch weniger.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Scheibe eingeschlagen und Polizisten beleidigt
Ein Bad Kohlgruber  wurde von einem Zeugen  beobachtet, wie er eine Scheibe einschlug. Als die Polizei den 21-Jährigen mitnehmen wollten, wurden sie übelst von ihm …
Scheibe eingeschlagen und Polizisten beleidigt
Auto ragt in Radweg: Radler sieht Rot
Ein Auto ragte zwischen Penzberg und Iffeldorf in den Radweg - was einen Radler erzürnte. Er schlug zu.
Auto ragt in Radweg: Radler sieht Rot
Premiere fürs „Bernrieder Musikfestival“
Bernried bekommt ein Musikfestival: Der im Ort aufgewachsene Jazzgeiger Max Grosch hat es initiiert und wird es am 30. Juli selbst mit einem Open-Air beim …
Premiere fürs „Bernrieder Musikfestival“
„Viele fühlen sich  zu jung für den Seniorenkreis“
Der Seniorenkreis  der evangelischen  Gemeinde  Peißenberg feiert seine 50-jähriges Bestehen.  Er trifft sich zweimal im Monat.
„Viele fühlen sich  zu jung für den Seniorenkreis“

Kommentare