1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Penzberg

Ein „Grafical“ für Dichter Graf

Erstellt:

Kommentare

null
Georg Unterholzner ist bekennender Graf-Fan. © Stadtbücherei

In der Penzberger Stadtbücherei für ein besonderes Erlebnis geboten: Zu Ehren von Oskar Maria Graf gab es ein literarisch-musikalisches „Grafical“.

PenzbergGeorg Unterholzner ist Amtsveterinär in Bad Tölz, Autor von Regionalkrimis – und der Dietramszeller liebt den scharfsinnigen Schriftsteller Oskar Maria Graf (1894-1967). Davon überzeugten sich knapp 80 Zuhörer in der Penzberger Stadtbücherei: Unterholzner, Martin Regnat an der Diatonischen und Liedermacher Sepp „Bodo“ Kloiber boten dort ihr „Oskar-Maria-Grafical“ über den in Berg geborenen Graf dar.

Das Trio zog sein Publikum mit seinen Geschichten von und um den sperrigen Dichter in seinen Bann, berichtet Büchereileiterin Katrin Fügener zufrieden. Gemeinsam mit den Musikern Kloiber und Regnat erzählte und sang Unterholzner von Grafs Entschluss, Dichter zu werden, um nicht so viel arbeiten zu müssen, von dem Grund für das „Maria“ im Vornamen und natürlich auch der Entstehung von Grafs Geschichtensammlung „Das bayerische Dekameron“. Unterholzner entführte seine Zuhörer in das Leben rund um den Starnberger See und die Schwabinger Boheme vor einem Jahrhundert. Gstanzl und manch schmissiger Rap rundeten den Abend in der Bücherei ab „und machten ihn von der ersten bis zur letzten Minute spannend, amüsant und kurzweilig“, so Fügener. Für die drei Künstler gab es viel Applaus und die Büchereichefin freute sich über „ein volles Haus“.

Andreas Baar

Auch interessant

Kommentare