+
Seit Dezember im Rundkurs: der Penzberger Stadtbus.

Kaum Fahrgäste im Einkaufsbus

  • schließen

Seit Dezember geht es beim Stadtbus in Penzberg rund - das Rathaus hat nun eine erste Bilanz zum neuen Ringlinien-Konzept gezogen. Was schlecht läuft: der Einkaufsbus.

Penzberg - Kaum genutzt wird der neue Einkaufsbus in Penzberg. Die Fahrgastzahlen seien verschwindend gering, es gebe nur vereinzelt Fahrgäste, teilte der städtische Ordnungsamtsleiter Peter Holzmann mit. Gut laufen dagegen die neuen Ringlinien des Stadtbusses. Darauf deuten laut Holzmann die Ticketeinnahmen hin, die im vergangenen Monat im Vergleich zum Januar der vergangenen Jahre gestiegen sind. Auch mehr Jahresbusfahrkarten seien verkauft worden. Dies zeige, dass die geänderte Linienführung mehr Penzberger motiviere, den Stadtbus zu nutzen, erklärte Holzmann. Er zog nun eine erste Bilanz des neuen Stadtbus-Konzepts, das im vergangenen Dezember gestartet war. Für die nächste Stadtratssitzung will er konkrete Zahlen zusammentragen.

Laut Holzmann gibt es allerdings auch Rückmeldungen von Fahrgästen, dass es beim neuen Ringlinien-Stadtbus „zu gewissen Zeiten öfters zu Verspätungen kommt beziehungsweise die Zug-Anbindung nicht immer gewährleistet ist“. Um dem entgegenzuwirken ruft er die Fahrgäste dazu auf, ihn zu informieren, „zu welcher Tageszeit und bei welchen Kursen es regelmäßig zu Verspätungen kommt“. Ebenso appelliert Holzmann, den Einkaufsbus zu nutzen. Es wäre bedauerlich, sagte er, wenn er mangels Nachfrage reduziert oder nach kurzer Zeit wieder eingestellt werden müsste. Der Einkaufsbus und das Ringlinienkonzept laufen beide auf Probe.

Um Auskünfte zu Stadtbus-Verspätungen bittet Peter Holzmann bis 23. Februar: direkt im Rathaus, per E-Mail an „peter.holzmann@penzberg.de“ oder unter Telefon 08856/813400. Die Fahrpläne für den Stadtbus sind unter „www.penzberg.de“ zu finden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wohin fließt eigentlich die Stellplatzablöse in Weilheim?
328.503 Euro hat Weilheim in den vergangenen zehn Jahren als Stellplatzablöse erhalten. Saika Gebauer-Merx (FDP) wollte wissen, wofür das Geld verwendet wurde und …
Wohin fließt eigentlich die Stellplatzablöse in Weilheim?
Schwierige Standortsuche für Mobilfunkmasten in Oberhausen
Die Suche nach zwei Standorten für Mobilfunkmasten in Oberhausen zieht sich hin. Nachdem die Gemeinde ein Gutachten in Auftrag gegeben hatte, reagierte die „Telekom“ …
Schwierige Standortsuche für Mobilfunkmasten in Oberhausen
Weilheimer Apothekerin verbannt Homöopathie aus ihrem Sortiment - und will sogar noch weiter gehen
In der „Bahnhof-Apotheke“ in Weilheim sucht man seit neuestem vergeblich nach dem üblichen Ständer mit homöopathischen Mitteln. Apothekerin Iris Hundertmark will nur …
Weilheimer Apothekerin verbannt Homöopathie aus ihrem Sortiment - und will sogar noch weiter gehen
Hotelbau in Penzberg: Gegner und Befürworter dürfen plakatieren
In Penzberg dürfen Gegner und Befürworter eines Hotel-Neubaus vor dem Bürgerentscheid am 14. Oktober öffentlich werben. Dies ist das Ergebnis eines Gesprächs im Rathaus.
Hotelbau in Penzberg: Gegner und Befürworter dürfen plakatieren

Kommentare