+
Die Stadthalle beim Tag der offenen Baustelle.

Stadthalle: 350 Besucher auf der Baustelle

Penzberg - Die Stadthalle in Penzberg macht neugierig. Rund 350 Besucher kamen zum Tag der offenen Baustelle.

Seit zweieinhalb Jahren laufen Renovierung und Umbau der Penzberger Stadthalle. Und so geht das noch mindestens bis 1. Mai 2017. Mit dem „Tag der offenen Baustelle“ wollte die Stadt am Freitagnachmittag die Neugierde stillen. Der erste Eindruck: „Mutig“, sagte ein Besucher und meinte den Saal in Rosa, Ocker, Olivgrün und Blau. „Es schaut aus wie eine Tüte Lutschbonbons, aber wenn es halt früher so ausgeschaut hat“, kommentierte dies eine Frau. „Es gefällt mir sehr gut, wenn alte Farben und Formen bewahrt hatten“, sagte ein weiterer Besucher.

Die Farben waren bei der Renovierung unter vielen Schichten entdeckt worden. Sie stammen aus der Anfangszeit der Stadthalle vor rund 90 Jahren. „Das Grün und das helle Gelb wiederholt sich im ganzen Haus“, sagte Kirchenmalerin Katrin Prömper, die die Farben freigelegt hatte.

Beim Rundgang sahen die Besucher auch die Bühne und den dahinter liegenden Anbau, den kleinen Saal mit Blick zum Schwadergraben sowie die Gaststätte samt Küche und Essens-Aufzug.

(mehr zur Stadthalle in der Wochenendausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

wos 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erst war sie nervös, doch dann kam der „Flow“
Sarah Koll aus Marnbach gewann den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs. Zwölf Schulsieger waren angetreten.
Erst war sie nervös, doch dann kam der „Flow“
Stadt lässt sich Nachwuchs einiges kosten
Die Gebühren für die Kindertagesstätten in Weilheim (Kitas) steigen ab Herbst wieder, diesmal stärker als in den Jahren zuvor. Darauf einigten sich die Vertreterinnen …
Stadt lässt sich Nachwuchs einiges kosten
„Eishackler“: Neal hört auf
Vor wenigen Tagen verpasste der TSV Peißenberg den Einzug in die Play-offs, jetzt muss sich der Verein einen neuen Trainer suchen.
„Eishackler“: Neal hört auf
So viele Gruppen wie nie
Das Interesse am Peißenberger Faschingsumzug ist heuer besonders groß. Wer mitmachen möchte,  Anmeldung ist noch bis Freitag möglich.
So viele Gruppen wie nie

Kommentare