+
Das Eismärchen geht weiter.

Penzberg

Das "Eismärchen" geht weiter

Penzberg - Das "Eismärchen" in Penzberg wird fortgesetzt - im kommenden Dezember.

Das Penzberger „Eismärchen“ geht weiter: Im kommenden Dezember 2016 und Januar 2017 gibt es zum dritten Mal eine Schlittschuhfläche auf dem Stadtplatz. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen. Details wurden noch nicht festgelegt.

Beim jüngsten „Märchen“ wurden fast 11.400 zahlende Eisläufer gezählt. Fast hätte es die Besucherzahl der Premiere erreicht, obwohl es einen Tag kürzer war.

(zur Diskussion um die Neuauflage und zur Bilanz mehr in der Freitagsausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk: Oberhausen muss entscheiden
Bislang gibt es in Oberhausen keine Mobilfunkmasten. Das will die Telekom ändern. Am 4. November gibt es zu dem Thema eine Bürgerversammlung. 
Mobilfunk: Oberhausen muss entscheiden
Lukas Krämer auf Hawaii vom eigenen Körper ausgebremst
Der Ironman auf Hawaii ist immer für Überraschungen gut. Eine negative erlebte Lukas Krämer, der erstmals als Profi bei der WM antrat – und vom Körper ausgebremst wurde.
Lukas Krämer auf Hawaii vom eigenen Körper ausgebremst
Peißenberg: Holpriger Start für „Samstag bis 8“
„Es war ein holpriger Start, der irgendwann mal auf eine Teerstraße kommt“, sagte Hubert Nold über die erste Veranstaltung der Gewerbetreibenden in der Marktgemeinde …
Peißenberg: Holpriger Start für „Samstag bis 8“
„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Welche Rolle spielen die Schafe von Josef Pirchmoser
„Joko & Klaas gegen ProSieben“ geht am Dienstag (15. Oktober) in die nächste Runde. Wichtige Hauptdarsteller dieser Folge: Die Schafe des Böbingers Josef Pirchmoser. 
„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Welche Rolle spielen die Schafe von Josef Pirchmoser

Kommentare