+
Die Platten für den "Wasserträger" am Penzberger Stadtplatz sind schon weg.

Platten weg: Platz für den Esel

  • schließen

Penzberg - Was macht das Loch auf dem Stadtplatz in Penzberg? Es ist für den Esel-Brunnen.

Bis Ende des Monats soll auf dem Penzberger Stadtplatz der „Wasserträger“, vulgo Esel-Brunnen, stehen. Die Vorarbeiten haben schon begonnen. Auf der Fläche zwischen Bäumen und Bänken, die für den Brunnen vorgesehen ist, wurden die Platten weggehoben, um den Brunnen installieren zu können.

Bis dahin wird es aber noch etwas dauern. In zwei Wochen, so der Plan des Stadtbauamts, soll das Wasserbecken angeliefert werden, in dem der Esel stehen wird. Eine Woche später folgt dann der Brunnen per Autokran. Wie berichtet, will die Stadt die Einweihung am Donnerstag, 28. Juli, mit einem Fest feiern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zeugnisse an der Mittelschule: Reif für die Insel
85 Jugendliche der Mittelschule Penzberg haben am Freitag ihre Abschluss-Zeugnisse erhalten - sie sind reif für die Insel.
Zeugnisse an der Mittelschule: Reif für die Insel
Hans Socher wird der Mittelschule „total abgehen“
Irgendwann musste es ja soweit kommen: Rektor Hans Socher geht in den Ruhestand. Und nimmt viel Lob mit.
Hans Socher wird der Mittelschule „total abgehen“
Abschlusszeugnisse für Realschüler: „Mischt Euch ein“
Sie hatten für ihre Penzberger Schule gelernt, aber vor allem für sich und ihr weiteres Leben: So lautete die zentrale Botschaft an die 89 glücklichen Absolventen der …
Abschlusszeugnisse für Realschüler: „Mischt Euch ein“
Alternative Antriebe im Test
Ein familienfreundliches Auto mit alternativem Antrieb unter 35.000 Euro ist trotz der Modellvielfalt nicht leicht zu finden. Nur 15 Autos erfüllen im ADAC Autotest …
Alternative Antriebe im Test

Kommentare