Startschuss für Stadtmuseum

Penzberg - Erst die Stadthalle, jetzt das Stadtmuseum. Auch dort gab es den ersten Spatenstich.

Der erste symbolische Spatenstich für die Erweiterung des Penzberger Stadtmuseums ist erfolgt. Es sei „ein weiteres wichtiges Projekt für die Stadt“, sagte Bürgermeisterin Elke Zehetner. 2,8 Millionen Euro kostet es. Eingerechnet sind darin jene 94.000 Euro, um die das Projekt teurer wird - Stadtbaumeister Justus Klement hatte den Betrag diese Woche genannt. Etwa 1,1 Millionen Euro fließen an Zuschüssen.

In den nächsten Monaten soll der Altbau, ein früheres Bergarbeiterwohnhaus, saniert werden und ein Zwillingsbau entstehen. Erhalten bleibe die Arbeiterwohnung und der Gedenkraum zum 28. April 1945, sagte die Bürgermeisterin. Das Museum, erklärte Kulturamtsleiter Thomas Sendl, werde auf zwei Säulen stehen: einerseits Campendonk und Kunstausstellungen, andererseits die Stadtgeschichte.

(mehr in der Freitagsausgabe)

Rubriklistenbild: © wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare