+
Titel verteidigt: Marco Ontiveros (li.) und Samuel Gampenrieder mit ihrem sichtlich stolzen Trainer Roland Hecker.

Tennnis: Oberbayerische Meisterschaften

Marco Ontiveros in Nöten - Talent des TC Penzberg wird von Biene gestochen

  • schließen

Bei den oberbayerischen Tennis-Meisterschaften wurden zwei Nachwuchsspieler des TC Penzberg ihrer Favoritenrolle gerecht. Einer von ihnen hatte mit Problemen der besonderen Art zu kämpfen.

Penzberg Die neuen Titelträger sind auch die alten: Bei der oberbayerischen Tennis-Meisterschaft verteidigten Samuel Gampenrieder (Altersklasse U 9) und Marco Ontiveros (U 10) vom TC Penzberg jeweils ihren Titel.

Tennis: Samuel Gampenrieder vom TC Penzberg konstant über das gesamte Turnier

Gampenrieder zeigte über das gesamte Turnier „eine konstante und sehr gute Leistung“, wie der Verein in einer Mitteilung schreibt. In der Vorrunde besiegte der an Nummer 1 gesetzte Penzberger seine Gegner mit 6:0 jeweils sehr deutlich. Ab dem Viertelfinale traf Gampenrieder dann auf sehr starke Gegner, „die auch bayernweit zu den besten Spielern des Jahrgangs 2010 gehören“, so der Verein in der Mitteilung. Zunächst besiegte der Penzberger im Viertelfinale Filip Lazarevic (GW Luitpoldpark München) mit 5:4, 4:1. Danach musste er im Halbfinale alles geben, um Valentin Henss (SV Pang) mit 4:1, 5:3 zu schlagen. Im Endspiel wartete die Nummer 2 der Setzliste, Max Gamboeck vom TC Sport Scheck. Die beiden Finalisten zeigten „beeindruckendes Tennis“, wie die Penzberger schreiben. Gampenrieder gewann letztendlich deutlich (4:1, 4:0).

Tennis: Marco Ontiveros vom TC Penzberg durch Bienenstich gehandicapt

Der bei der U 10 favorisierte Marco Ontiveros, der zuletzt mit Siegen in zwei Altersklassen bei einem internationalen Turnier in Brüssel für Aufsehen sorgte (wir berichteten),war „von Anfang an konzentriert“, so der TC. Er blieb in der Gruppenphase und im Viertelfinale ohne Spielverlust. Dann wurde der Penzberger allerdings von einer Biene in die linke Hand gestochen. Somit spielte Ontiveros ab dem Halbfinale unter erschwerten Bedingungen, da er die Rückhand nicht mehr wie gewohnt beidhändig spielen konnte. Die Taktik bestand fortan darin, mit druckvollen Vorhandschlägen und schneller Beinarbeit die Rückhandseite zu umlaufen. Im Notfall spielte Ontiveros auch einmal einen einhändigen Slice. Der Plan ging auf, sodass er im Halbfinale (4:1, 4:1) und im Finale (4:1, 4:2). deutlich siegte.

Auch das ist interessant: Marco Ontiveros wirft Konkurrenten raus, und der wird sein Fan - Penzberger Tennistalent triumphiert bei Turnier in Brüssel

Auch das ist interessant: Maxi Ontiveros wird zum „Marathonmann“ - Warum das Penzberger Tennistalent bei den bayerischen Meisterschaften einen Spitznamen bekommt

Auch das ist interessant: Erneuter Triumph und dann ein Versprechen - Christian fuchs vom TC Weilheim zum vierten Mal in Folge bayerischer Meister bei den Herren 40

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wohnungsbrand in Weilheim: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus ist es am Samstag in Weilheim gekommen. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.
Wohnungsbrand in Weilheim: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Frontal in den Gegenverkehr: Peitinger bei Unfall schwer verletzt
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am vergangenen Freitagabend auf der Umfahrung bei Peißenberg ereignet. Dabei wurde ein Peitinger schwer verletzt.
Frontal in den Gegenverkehr: Peitinger bei Unfall schwer verletzt
Fischerjahrtag in Bernried: Kein gutes Fangjahr
Das Jahr 2019 war nur ein mäßiges Fangjahr für die Berufsfischer am Starnberger See. Wieder einmal. Wie Andreas Gastl beim Fischerjahrtag in Bernried bilanzierte.
Fischerjahrtag in Bernried: Kein gutes Fangjahr
Aufdringliche Gaffer stören Reanimation: Polizei fassungslos - Unfallopfer gestorben
Am Donnerstag verstarb ein Radfahrer. Diese Meldung an sich wäre schon dramatisch genug. Schlimmer wird sie noch durch das Verhalten mancher Zeugen.
Aufdringliche Gaffer stören Reanimation: Polizei fassungslos - Unfallopfer gestorben

Kommentare