+
Die Einmündung der Straße "Schlossbichl" in Penzberg.

Schlossbichl: Noch eine Petition

Penzberg - Wegen den Plänen für den Schlossbichl in Penzberg gibt es jetzt eine zweite Petition an den Landtag.

Wegen den Umbauplänen von Stadt und Staatlichem Bauamt am Schlossbichl mit Linksabbiegespur und fest installierter Fußgängerampel gibt es eine zweite Petition. Hans Neuber reichte sie, unabhängig von der Bürgerinitiative, beim Landtag ein.

Die erste Petition war vor drei Wochen im Wirtschaftsausschuss gescheitert. Die Bürgerinitiative hatte sie eingereicht. Hans Neuber hängte sich damals mit einem eigenen Schriftsatz an, den er an den Landtag schickte. Seine Argumente sieht Neuber bei der Ablehnung jedoch nicht gewürdigt, wie er diese Woche mitteilte. Es finde sich kein Wort zu seinem Vorschlag, durch ein Rechtsabbiegegebot am Schlossbichl „die völlig überflüssige Linksabbiegespur und damit eine eklatante Geldverschwendung zu vermeiden“, so Neuber.

In einem Brief an den Landtag fechtet er nun „nach eingehender juristischer Beratung“ die Ablehnung an und stellt zugleich eine eigene Petition.

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Satzung wird zum Geduldspiel
Die Penzberger Gebührensatzung für Sondernutzungen von öffentlichem Raum wird eine längere Geschichte. Der Stadtrat hat den Beschluss erneut vertagt. Denn es gibt Kritik …
Satzung wird zum Geduldspiel
„Jede Geburt ist ein Unikat“
Der „Tag der offenen Tür“ in der Frauenklinik Weilheim war gut besucht. Dabei erhielten die Besucher interessante Einblicke.
„Jede Geburt ist ein Unikat“
Bewährte Kräfte und junge Stimmen
Die Konzertreihe „Musik im Pfaffenwinkel“ setzt in diesem Jahr auf Klassiker. Zum Saisonstart gedenkt sie  des verstorbenen Schirmherrn  Roman Herzog.
Bewährte Kräfte und junge Stimmen
Absage für Wohnungen am Trifthof
Der Weilheimer Bauausschuss stimmte  einem großen Gewerbeneubau im Trifthof zu.  Betriebswohnungen lehnte er aber ab.
Absage für Wohnungen am Trifthof

Kommentare