+
In der Nacht auf Montag ist in ein Schnellrestaurant an der Seeshaupter Straße in Penzberg eingebrochen worden. 

Kripo Weilheim sucht Zeugen

Einbruch in Schnellrestaurant an Seeshaupter Straße

  • schließen

Penzberg - Unbekannte brachen in der Nacht zum Montag in ein Schnellrestaurant an der Seeshaupter Straße ein. Es hat sich für die Täter jedoch nicht gelohnt. Sie scheiterten am massiven Tresor.

Derzeit kann die Tat in der Nacht zum Montag laut dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim nur auf den Zeitraum eingegrenzt werden, in dem sich keine Personen im Schnellrestaurant an der Seeshaupter Straße befanden:  von 1 Uhr bis 6.30 Uhr. In diesem Zeitraum hebelten der oder die Unbekannten laut Polizei ein Fenster im Drive-in-Bereich auf und gelangten so ins Gebäude. Im Büro machten sie sich daran, den Tresor zu öffnen. Dieser weist laut Polizei auch eindeutige Spuren auf. Er hielt den Versuchen der Täter jedoch stand. Die Täter zogen laut Polizei unverrichteter Dinge wieder ab.

Zeugen gesucht

Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Möglicherweise haben Anwohner oder Passanten etwas bemerkt.

Wer konnte in der Nacht von Sonntag auf Montag, in der zweiten Nachthälfte verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Schnellrestaurants in der Seeshaupter Straße feststellen?

Hinweise nimmt die Kripo Weilheim unter der Telefonnummer 0881/640-0 oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach der Maibaum-Rückkehr: Penzberg feiert am 1. Mai
Jetzt liegt der Penzberger Maibaum wieder in der Layritzhalle. Am 1. Mai wird groß gefeiert - beim Maibaum-Aufstellen vor der Stadthalle.
Nach der Maibaum-Rückkehr: Penzberg feiert am 1. Mai
Sparkasse bald runderneuert
Die „Sparkasse Oberland“ unterzieht ihre Hauptstelle  in Weilheim einem „Facelifting“: Die Fassaden werden saniert und aufgefrischt.
Sparkasse bald runderneuert
E.ON-Tochter betreibt weiter die Stromnetze im Ort
Wenn Gemeinden Verträge mit Netzbetreibern abschließen, ist das meist eine langfristige Sache. Wessobrunn hat sich deshalb ein Sonderkündigungsrecht erbeten - und …
E.ON-Tochter betreibt weiter die Stromnetze im Ort
Im „Feyerabendhaus“ dahoam
Vom Theaterstück bis zu den Goaßlschnalzern: Heimat- und Trachtenverein stellte sich  mit großem Programm vor
Im „Feyerabendhaus“ dahoam

Kommentare