Teure Rutschpartie in der Innenstadt

Penzberg - Das war eine teure Rutschpartie in Penzberg. In der Innenstadt verlor ein junger Mann die Kontrolle über sein Auto.

Der Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht auf Donnerstag gegen 1.15 Uhr in der Penzberger Innenstadt nahe dem Bahnübergang. Ein 23-jähriger Penzberger war mit seinem blauen VW Golf auf der Philippstraße Richtung Bahnhofstraße unterwegs. An der Einmündung rutschte er laut Polizei aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn geradeaus über die Bahnhofstraße und auf der gegenüberliegenden Seite gegen den Bordstein.

An dem Auto entstand ein Frontschaden auf der rechten Seite, bei dem unter anderem die Ölwanne aufgerissen wurde. Aus diesem Grund musste die Feuerwehr Penzberg alarmiert werden, die in der Nacht das ausgelaufene Öl mit 8 Einsatzkräften auf einer Distanz von 50 Meter binden musste. Auch Mitarbeiter des Bauhofs mussten noch am Morgen die Unfallstelle säubern.

Der Schaden am Pkw beträgt laut Polizei 10.000 Euro. Die beiden Insassen wurden nicht verletzt.

wos

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Radlerinnen (81/82) stoßen zusammen
Zum Teil schwer verletzt wurden zwei alte Damen, eine 81 Jahre alt, die andere 82 Jahre, die  mit ihren Rädern in Weilheim zusammenstieße
Radlerinnen (81/82) stoßen zusammen
Doch keine Gebührensenkung
Kein Hoffnung konnte Iffeldorfs Bürgermeister Hubert Kroiß bei der Bürgerversammlung zu den Wassergebühren machen. Der Preis wird heuer nicht gesenkt. Denn die Gemeinde …
Doch keine Gebührensenkung
Kampfabstimmung bei der CSU
Der Penzberger CSU-Ortsverband hat in einer turbulenten Hauptversammlung seine neue Führungsriege gewählt. Vorsitzender Nick Lisson setzte sich in einer Kampfabstimmung …
Kampfabstimmung bei der CSU
Nostalgische Träume auf der Berghalde
Die Penzberger Berghalde war Schauplatz des großen Oldtimer-Treffens: Die Oldtimerfreunde im AMC Penzberg luden zum zweitägigen Stelldichein von Autos, Motorrädern und …
Nostalgische Träume auf der Berghalde

Kommentare