+
Extrafahrten im Nachtbus - ab Oktober soll er in Penzberg starten.

Penzberger Nachtbus kann im Oktober starten

  • schließen

Einen großen Erfolg kann das Penzberger Jugendparlament verbuchen. Der von ihm vorgeschlagene Nachtbus zwischen Penzberg und Bad Tölz wird im Oktober seine Premieren-Fahrt haben.

Penzberg - Vergangene Woche beauftragte die Stadt ein Busunternehmen, das auf der Strecke Penzberg-Bad Tölz einen Nachtbus anbieten soll. Das bestätigte Ordnungsamtsleiter Peter Holzmann auf Anfrage. „Es ist sicher, dass der Nachtbus im Oktober startet“, sagte er.

Der Nachtbus zwischen Penzberg und Bad Tölz wird demnach wie vorgesehen zwischen Oktober und März fahren: an jedem ersten Freitag und dritten Samstag im Monat. Insgesamt sind das zwölf Fahrten in der Wintersaison. Die Premieren-Fahrt ist am Freitag, 6. Oktober. Der Stadtrat hatte der Idee des Jugendparlaments in seiner März-Sitzung zugestimmt. Damals hieß es: Wenn die konkrete Umsetzung geklärt sei, könne der Nachtbus für eine Saison auf Probe fahren. Holzmann holte daraufhin Angebote von Busunternehmen ein. Vergangene Woche erfolgte der Zuschlag.

Ein paar Hausaufgaben müssen allerdings noch erledigt werden. Dabei geht es laut Holzmann um den genauen Fahrplan und die Haltestellen, die Werbung und die Ticketpreise – zum Beispiel, ob es einen Gruppentarif geben soll. Das wolle er mit dem Jugendparlament und dem Busunternehmen besprechen, so der Ordnungsamtsleiter. 

Sowohl die Idee als auch das Konzept stammen vom Penzberger Jugendparlament. Weil der vom Landkreis finanzierte Nachtbus – er kostete 35 000 Euro im Jahr – vor zwei Jahren eingestellt worden war, hatten sich die Jugendlichen an ein eigenes Konzept gemacht, das die Stadt Penzberg finanzieren sollte. Sie kalkulieren mit 10 000 Euro. Allerdings ist ihre Nachtbus-Variante deutlich abgespeckt: auf Oktober bis März beschränkt und nur zwei Mal im Monat. An diesen Tagen soll er, so das Konzept, im Eineinhalb-Stundentakt in der Zeit von zirka 20.30 bis 3.30 Uhr ohne Zwischenstopp zwischen Penzberg und Bad Tölz fahren. Das Ticket hatten die Jugendlichen auf sieben Euro veranschlagt – statt drei Euro beim Landkreis-Nachtbus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker zur Bundestagswahl: AfD in vielen Gemeinden auf Platz zwei
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse im Landkreis Weilheim-Schongau und seinen Gemeinden? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker zur Bundestagswahl: AfD in vielen Gemeinden auf Platz zwei
Schlaflied aus der Zahnpastatube
Die „Alpin Drums“ traten in Oberhausen auf. Und die Musiker ließen es im „Stroblwirt“ richtig krachen.
Schlaflied aus der Zahnpastatube
Neubaugebiet an der Eichtweide?
Über Neubauten am äußersten Weilheimer Stadtrand diskutierte der Bauausschuss. Es ging um zwei Grundstücke an der Eichtweide im Nordwesten.
Neubaugebiet an der Eichtweide?
Trauer um Schwester Wendelgard
Mit ihrem Tod endet auch ein Stück Weilheimer Stadtgeschichte: Am 17. September starb im Augsburger Mutterhaus Schwester Wendelgard Wenninger mit 89 Jahren. Sie die …
Trauer um Schwester Wendelgard

Kommentare