+
Der neue Vorstand der SPD Penzberg.

Wechsel an der Spitze: SPD wählt Bayram Yerli

  • schließen

Wechsel an der Spitze der SPD Penzberg: Bayram Yerli führt nun die Sozialdemokraten an.

Penzberg - Die Penzberger SPD hat Bayram Yerli zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Der 46-Jährige Gewerkschafter arbeitet bei HAP in Penzberg, wo er Betriebsrat ist. Bekannt ist Yerli auch als Vorsitzender der islamischen Gemeinde Penzberg. Er löst Markus Kleinen an der SPD-Spitze ab. 

Markus Kleinen hatte in der Hauptversammlung am Mittwochabend erklärt, dass er nicht mehr für den Vorsitz kandidiere. „Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen“, sagte der 48-jährige Architekt, der auch dem Stadtrat angehört. Er müsse aber „mehr Zeit in Gesundheit, Beruf und Familie investieren“.

Kleinens Nachfolger Bayram Yerli wurde am Mittwoch mit 28 Stimmen bei einem Nein und einer Enthaltung gewählt. Yerli war zuvor stellvertretender SPD-Vorsitzender. In seiner Antrittsrede skizzierte Yerli seine politischen Vorstellungen bis weit in die Bundespolitik. Zum Beispiel dass prekäre Arbeitsformen „eingedämmt, wenn nicht verboten“ gehörten, dass das Sinken des Rentenniveaus gestoppt werden müsse und dass die eigenen Werte „in einer Zeit, da Rechtspopulisten immer mehr an Boden gewinnen“, eindringlicher erklärt und Rechtspopulisten mit sachlichen Argumenten entlarvt werden müssten.

In seiner Rede ging Yerli - er ist gebürtiger Türke, lebt seit fast 40 Jahren in Deutschland und hat die deutsche Staatsbürgerschaft - aber auch auf Penzberg ein, zum Beispiel auf die hohen Wohnungspreise: „Dem müssen wir mit kluger kommunalpolitischer Wohnungspolitik entgegenwirken, so dass Penzberg auch für Menschen mit einem nicht so großen Portmonee bezahlbar bleibt.“ Yerli kritisierte zudem, dass in Deutschland die soziale Herkunft immer noch über Bildungschancen entscheide. „Wir müssen im Rahmen unserer Möglichkeiten auf kommunaler Ebene schauen, dass wir alle mitnehmen und niemand auf der Strecke bleibt.“ Kunst und Kultur, Sport und Bildung dürften keine Luxusgüter sein.

Als stellvertretende Vorsitzende wählte die Penzberger SPD Susanne Meindl und Stefan König. Beide sind neu auf diesen Positionen. Wiedergewählt wurden Kassier Arthur Schenk und Schriftführer Thomas Link. Als Beisitzer gewählt wurden Maryam Benzadi, Willi Dienstbier, Markus Kleinen und Neu-Mitglied Claudia Kappendobler. In den erweiterten Vorstand berufen wurden erneut Bürgermeisterin Elke Zehetner, die nicht SPD-Mitglied ist, sowie Adrian Leinweber, SPD-Fraktionschef im Stadtrat. Als Vorstandsmitglieder kooptiert wurden Altbürgermeister Hans Mummert und Pauline Link von den Jusos.

(mehr zum Wechsel an der SPD-Spitze und den neuen Mann in der Freitagsausgabe von Penzberger Merkur/Weilheimer Tagblatt)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat: Live vom Sofa aus?
Am Dienstagabend auf dem Sofa oder im Biergarten sitzen und auf Laptop oder Smartphone live eine Stadtratssitzung in Penzberg anschauen? Das sollte nach dem Willen der …
Stadtrat: Live vom Sofa aus?
Richterin Sieh unterstützt „Äthiopienhilfe“
Ein Ehrenamt für die Weilheimer Richterin: Amtsgerichtsdirektorin Regina Sieh wurde zur neuen Compliance-Beauftragten der Stiftung „Menschen für Menschen – Karlheinz …
Richterin Sieh unterstützt „Äthiopienhilfe“
Stadtspaziergang mit Blindenstock
Barrierefreiheit in Weilheim bedeutet mehr als Rampen und breite Parkplätze für Rollstuhlfahrer. Sehbehinderte brauchen ganz andere Hilfen. Das wird bei einem …
Stadtspaziergang mit Blindenstock
Verkehrs-Kontrolleure treiben jetzt auch Schulden ein
Der in Bad Tölz sitzende Zweckverband für Verkehrskontrollen hat eine zusätzliche Aufgabe übernommen: Er treibt für Kommunen ausstehende Schulden ein. Start ist im …
Verkehrs-Kontrolleure treiben jetzt auch Schulden ein

Kommentare