+
Sie sind bereit: Michael Sonner (l.), Franz Promberger (2.v.l.), Alexander Gastl (r.) vom Habacher Burschenverein und Ex-Musikant Bartl Promberger (3.v.l.) mit Sensen.

Anmeldung läuft

Die Sensen-Männer

  • schließen

Habach – Die einen sagen Seges, die anderen Sans – gemeint ist eine Sense. Das bäuerliche Werkzeug steht im Mittelpunkt eines Wettbewerbs bei den Habacher Festtagen.

Der Seges-Wettbewerb findet am Montag, 15. August, ab 14 Uhr statt. Jeder ab 18 Jahren kann mitmachen. Drei Teilnehmer bilden eine Mannschaft.

Sensen sind auch heute noch in Gebrauch auf unebenem und für Maschinen ungünstigem Gelände in den Bergen. Sie sind leise, umweltfreundlich – und auch noch eine sportliche Betätigung. Georg Hahn, Biobauer und Sensenlehrer aus Großhartpenning, spricht deshalb von einer Renaissance dieser bäuerlichen Kunst. Mit ihm werden die Musikkapelle Habach und der Burschenverein Habach den Seges-Wettbewerb veranstalten. Die Mannschaften müssen eine bestimmte Fläche in möglichst kurzer Zeit mit einer selbst mitgebrachten Sense (maximale Sensenblattlänge 90 Zentimeter) sauber abmähen und mit einem Rechen (er wird zur Verfügung gestellt) zu einem Haufen aufschichten. Bewertet werden Zeit, Sauberkeit und Teamverhalten. 

Anmeldungen bis 7. August und Auskünfte bei Musikkapellen-Vorstand Michael Wittmann: E-Mail „wittl. murnau@t-online.de“ oder Telefon 08841/1302 und 0151/16645958. Die Anmeldung läuft bis 7. August.

Habacher Festtage

Die Musikkapelle (111 Jahre) und der Burschenverein (fünf Jahre) veranstalten vom 11. bis 15. August die Habacher Festtage. Für den Musikabend mit „Stribrnanka“ am 13. August, gibt es Karten im Vorverkauf. Mehr unter „www.musikkapelle-habach.de“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorreiter beim neuen Autohaus-Design
Das „Autohaus Hornung“ hat in Penzberg kräftig investiert. Nun wurde der Neubau an der Seeshaupter Straße vorgestellt.
Vorreiter beim neuen Autohaus-Design
Unfall mit Lkw: Baumstamm bohrt sich in Fahrerhaus 
Bei einem Unfall zwischen Hohenpeißenberg und Peißenberg hat sich ein Baumstamm ins Fahrerhaus eines Lastwagens gebohrt.
Unfall mit Lkw: Baumstamm bohrt sich in Fahrerhaus 
Stillstand beim Bewegungs-Parcours nervt
Sechs Geräte, an denen  die Weilheimer zwischendurch mitten in der Stadt Bewegungsübungen machen können, möchte der Arbeitskreis „Senioren“ der „Agenda 21 gern in …
Stillstand beim Bewegungs-Parcours nervt
Aufsteiger startet glänzend
Die Luftgewhrschützen der SG Wilzhofen finden sich in der Bezirksoberliga gut zurecht: Zum Start gab‘s gleich einmal zwei Siege. 
Aufsteiger startet glänzend

Kommentare