Das Wetter passt: Grillplätze in Penzberg sind fertig

Wunderbares Wetter - genau richtig zum Grillen. Die vom Jugendparlament in Penzberg initiierten Grillplätze sind jetzt fertig.

Penzberg – Der städtische Bauhof Penzberg hat laut einer Pressemitteilung in der vergangenen Woche die Grillplätze am Hubersee und am Eitzenberger Weiher eingerichtet. Dieses letzte Projekt des – inzwischen aufgelösten – Jugendparlaments (Jupa) habe nun, dank der perfekten Wetterbedingungen, umgesetzt werden können.

„Erste Jugendgruppen erfreuten sich bereits an der neuen Möglichkeit, an den Weihern zu grillen“, so die Stadt. „Das Jugendparlament erhielt für dieses Projekt jede Menge Lob.“ So sandte ein Penzberger Jugendlicher eine Nachricht ans Jupa, in der es heißt: „Saucoole Grillstelle am Eitzi“.

Neben der Grillstelle am Hubersee wurde zusätzlich auch eine Sitzgruppe installiert. Einige Feinarbeiten, wie die Anbringung von Querstreben als Auflagefläche für die Grillroste, stehen jedoch noch an und sollen zeitnah erfolgen.

„Damit die Grillstellen auch bleiben können, wird um Rücksichtnahme der Nutzer gebeten“, so die Stadt in ihrer Mitteilung, in der sie darauf hinweist, dass auch Mülleimer angebracht wurden.

„Wir freuen uns sehr über diese super Idee des Jugendparlaments. Von unserer Seite aus wäre es wünschenswert, dass der Grillplatz so verlassen wird, wie er angetroffen wurde. So können sich Jung und Alt lange daran erfreuen“, sagte Christian Eberl, Leitung des städtischen Bauhofs. Eine Anmeldung zum Grillen ist nicht erforderlich, einen Grill und Würstel müssen die Interessenten aber selbst mitbringen.

Rubriklistenbild: © dpa / Rolf Vennenbernd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein paar unangenehme, aber wichtige Fragen
Starker Auftakt für die Weilheimer Festspiele 2018: Bei Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ beeindruckt das gesamte Ensemble – und ein ungewöhnliches Bühnenbild.
Ein paar unangenehme, aber wichtige Fragen
„Nein“ zu Landschaftspflegeverband
Der Hohenpeißenberger Gemeinderat hat sich in seiner jüngsten Sitzung gegen eine Mitgliedschaft im Landschaftspflegeverband entschieden, den der Landkreis gründen will. …
„Nein“ zu Landschaftspflegeverband
Oberhausen: Bis zu zwölf neue Wohnungen in Eigenregie geplant
Die Gemeinde Oberhausen möchte das Immobilienangebot im Ort erweitern – und zwar mit einem größeren Wohnbauprojekt auf dem ehemaligen „Westenrieder-Anwesen“.
Oberhausen: Bis zu zwölf neue Wohnungen in Eigenregie geplant
Nach dem Hotel-Nein in Penzberg: „Ich würde die Finger davon lassen“
Mit dem deutlichen Votum im Bürgerentscheid ist ein Hotel-Neubau in Penzberg vorerst vom Tisch. Das gilt sowohl für Gut Hub als auch für andere Standorte aus der …
Nach dem Hotel-Nein in Penzberg: „Ich würde die Finger davon lassen“

Kommentare