+
Spieleerfinder Marco Teubner aus Antdorf.

Marco Teubners "Stone Age Junior" ist "Kinderspiel des Jahres"

  • schließen

Antdorf - Riesenerfolg für Marco Teubner aus Antdorf: Sein "Stone Age Junior" ist am Montag in Hamburg zum "Kinderspiel des Jahres 2016" in Deutschland gekürt worden.

In Hamburg fand am Montag die Kür des "Kinderspiels des Jahres" statt. Drei Kinderspiele standen im Finale. Am Ende durfte sich Marco Teubner aus Antdorf freuen. Der Familienvater hat "Stone Age Junior" für den Verlag "Hans im Glück" entwickelt, und zwar auf Basis des Erwachsenenspiels "Stone Age".

Der Kulturwissenschaftler Marco Teubner arbeitet seit 15 Jahren als freischaffender Spieleautor. Bis heute hat er mehr als 50 Spiele veröffentlicht. 2009 und 2012 war er bereits mit Spielen für den Preis "Kinderspiel des Jahres" nominiert.

Das schreibt die Jury über Teubners "Stone Age Junior", das für Kinder ab fünf Jahren geeignet ist: "Sammeln, planen und bauen. Rohstoffmanagement, der clevere Einsatz von Figuren auf Aktionsfeldern und Aufbaustrategie – das sind normalerweise so gar keine Themen für Kinderspiele. Doch Autor Marco Teubner überträgt hier vorbildlich den Reiz des gleichnamigen Familienspiels in ein altersgerechtes Steinzeitabenteuer für jüngste Spieler. Dabei stellt er durch Memo-Elemente geschickt Chancengleichheit zwischen den Generationen her. So spielt das moderne Steinzeitkind gerne."

Der Preis "Kinderspiel des Jahres" wird seit 2001 von einer Jury verliehen. Den Preis "Spiel des Jahres" gibt es seit 1979. Initiiert wurde er vom Verein "Spiel des Jahres".

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nur die Rede machte nervös
Penzberg - Das Penzberger Kinderprinzenpaar ist offiziell im Amt. Georgios I. und Sabrina II. wurden beim Krönungsball feierlich inthronisiert.
Nur die Rede machte nervös
Zuwachs fürs Gewerbegebiet
Antdorf - Das Antdorfer Gewerbegebiet wächst weiter. Der Gemeinderat machte den Weg für noch zwei Betriebe frei.
Zuwachs fürs Gewerbegebiet
HAP-Pläne in der Warteschleife
Penzberg - Um den Kirnberg-Bebauungsplan und um die Zukunft des HAP-Werk in Penzberg ging es diese Woche im Bauausschuss.
HAP-Pläne in der Warteschleife
Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel
Penzberg - Nach und nach kristallisiert sich heraus, was auf dem Edeka-Areal in Penzberg passieren wird. Diese Woche wurde darüber im Bauausschuss gesprochen. Auch über …
Edeka-Areal: Fachmärkte und Kreisel

Kommentare