+
Die Baustelle an der Straße Schlossbichl (links), die eine Abbiegespur zu Karlstraße und Seeshaupter Straße (im Hintergrund) erhält. Rechts der alte Bahndamm: Von ihm soll ein Geh- und Radweg zum Schlossbichl hinunterführen. Die Trasse ist schon zu erahnen.

Verkehr

Der Schlossbichl-Graben

  • schließen

Penzberg – Es sieht ein wenig nach Grabungsarbeiten aus. Am Schlossbichl in Penzberg haben vor zwei Wochen die Arbeiten für eine neue Linksabbiegespur in die Karlstraße begonnen.

Geplant ist laut Stadtbauamt, dass sie bis Ende der Sommerferien beendet sind. Wegen der Baustelle ist der Schlossbichl derzeit in dem Bereich nur in Richtung Karlstraße und Seeshaupter Straße zu befahren.

Die Baustelle an dem Verkehrsknotenpunkt besteht aus mehreren Teilen. Zum einen wird die Straße „Schlossbichl“ verbreitert, um eine neue Abbiegespur zu schaffen. Zum zweiten entsteht ein Fußweg vom angrenzenden ehemaligen Bahndamm hinunter zur Straße. Das geschieht in etwa auf Höhe der alten Karlstraße, die seit kurzem „Am Museum“ heißt. Drittens wird die Fußgängerampel an der Seeshaupter Straße, die seit knapp zehn Jahren nur provisorisch besteht, fest installiert.

Eigentlich hätten die Stadt und das Staatliche Bauamt – beide sind gemeinsam Auftraggeber – den Umbau schon im vergangenen Frühjahr über die Bühne bringen wollen. Eine Initiative, die für einen Kreisverkehr samt Zebrastreifen stritt, verhinderte dies zunächst erfolgreich. Sie reichte Anfang Dezember eine Petition beim bayerischen Landtag ein. Stadt und Staatliches Bauamt stoppten daraufhin die für den Winter geplante Ausschreibung und Auftragsvergabe. Im März schmetterte der Landtagsausschuss die Petition ab. Damit war der Weg für Stadt und Staatlichem Bauamt wieder frei. Unabhängig davon reichte zwar der Iffeldorfer Hans Neuber ebenfalls eine Petition beim Landtag ein. Die Auftragsvergabe wollten die Stadt und das Staatliche Bauamt deshalb aber nicht noch einmal stoppen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

Baby-Rassel aus Holz
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Meistgelesene Artikel

Eine Bretterwand für die Bichler Straße
Penzberg - Eine Sichtblende an der Bichler Straße: Was in der Region bisher von Einmündungen auf Bundesstraßen bekannt ist, soll es nun auch in Penzberg geben.
Eine Bretterwand für die Bichler Straße
Wenn der Kommandant Feuer spuckt
Penzberg - Die Freiwillige Feuerwehr in Penzberg wird heuer 140 Jahre alt. Mit einem Schnuppertag gehen die Feiern los: Jeder darf einmal Feuerwehrmann oder -frau …
Wenn der Kommandant Feuer spuckt
Auto kracht bei Antdorf gegen zwei Bäume
Antdorf - Der Winter und seine eisigen Temperaturen führen auf vielen Straßen zu Glatteis. Zum Verhängnis wurde dies einer 30-Jährigen aus Eberfing, die bei Antdorf von …
Auto kracht bei Antdorf gegen zwei Bäume
Ein viertes „Eismärchen“ im nächsten Winter
Penzberg - Das dritte „Eismärchen“ ging vor wenigen Tagen zu Ende. Im kommenden Dezember soll es ein viertes „Eismärchen“ in Penzberg geben.
Ein viertes „Eismärchen“ im nächsten Winter

Kommentare