Schwerer Badeunfall am Fohnsee

Iffeldorf - Dem schnellen Eingreifen zweier Ersthelfer verdankte am frühen Freitagnachmittag ein 75-Jähriger bei einem Badeunfall im Iffeldorfer Fohnsee sein Leben.

Wie die Polizei mitteilte, bemerkte ein 66-jähriger Mann aus Penzberg gegen 13.50 Uhr den Iffeldorfer, der bewusstlos im Wasser trieb und nicht auftauchte. Der Penzberger rief einen weiteren Badegast, einen 16-jährigen Schüler aus Krailling, zu Hilfe. Gemeinsam gelang es beiden, den Verunglückten aus dem Wasser zu ziehen und bis zum Eintreffen des BRK-Rettungsdienstes zu reanimieren. Der Iffeldorfer wurde laut Polizei ins Unfallklinikum nach Murnau transportiert und dort in eine künstliches Koma versetzt. „Sein Zustand ist stabil“, hieß es gestern bei der Penzberger Inspektion. Die Ursache für das Unglück ist noch unklar.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto kracht bei Antdorf gegen zwei Bäume
Antdorf - Der Winter und seine eisigen Temperaturen führen auf vielen Straßen zu Glatteis. Zum Verhängnis wurde dies einer 30-Jährigen aus Eberfing, die bei Antdorf von …
Auto kracht bei Antdorf gegen zwei Bäume
Ein viertes „Eismärchen“ im nächsten Winter
Penzberg - Das dritte „Eismärchen“ ging vor wenigen Tagen zu Ende. Im kommenden Dezember soll es ein viertes „Eismärchen“ in Penzberg geben.
Ein viertes „Eismärchen“ im nächsten Winter
Hallenbad: Erst bauen, dann abreißen
Penzberg - Erst ein neues Hallenbad in Penzberg bauen, dann das Wellenbad abreißen - diesen Vorschlag macht BfP-Stadtratsmitglied Wolfgang Sacher.
Hallenbad: Erst bauen, dann abreißen
Roche-Werk in Penzberg: Wechsel an der Spitze
Penzberg - Wechsel an der Spitze des Roche-Werks in Penzberg: Claus Haberda übernimmt die Leitung „Finanzen und Controlling“ der Roche Diagnostics GmbH.
Roche-Werk in Penzberg: Wechsel an der Spitze

Kommentare