+
Das Bahnhofsgebäude in Penzberg.

Bahnhof: Gespräch mit Kaufinteressent

Penzberg - Diese Woche könnte es zum einem ersten Gespräch zwischen der Stadt Penzberg und einem potenziellen Käufer des Bahnhofsgebäudes in Penzberg kommen.

Dass es einen Interessenten gibt, hatte Bürgermeisterin Elke Zehetner vergangene Woche in der Stadtratssitzung bestätigt. Auf Nachfrage erklärte sie, dass der Interessent aus dem Nachbarlandkreis Bad Tölz-Wolfratshausen kommt und er den Bahnhof in seiner Substanz erhalten will, dies aber möglichst ohne Auflagen des Denkmalschutzes. Offenbar wolle er sich ein Beispiel an den Restaurierungen anderer Bahnhöfe nehmen, so Zehetner. Man werde schauen, was der Interessent anbiete, erklärte sie. Diese Woche soll es zu einem ersten Gespräch kommen.

Mittragen müssten dies letztlich laut Bürgermeisterin aber sowohl der Stadtrat als auch der Denkmalverein. Gegebenenfalls müsste bei einem Verkauf der Erhalt des Gebäudes und eine Umbaufrist im Kaufvertrag festgeschrieben werden. 

(mehr dazu in der Montagsausgabe von Penzberger Merkur und Weilheimer Tagblatt)

wos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brandschutz fängt bei Kindern an
Penzberg - Zwei Frauen bieten in Penzberg ein besonderes Angebot an: In den Kindergärten gibt es für die Kleinen Brandschutz-Tipps. Die Feuerwehr macht auch mit.
Brandschutz fängt bei Kindern an
Reh-Unfall in der Stadt
Penzberg - Ein Wildunfall ereignete sich im Penzberger Stadtgebiet: Ein Reh in lief in ein Auto. Es wurde dabei getötet.
Reh-Unfall in der Stadt
Wellenbad-Umfrage: 990 machten mit
Penzberg - 990 Menschen haben sich an der Wellenbad-Umfrage beteiligt, die die „Bürger für Penzberg“ (BfP) initiiert haben. Nun liegt das Ergebnis vor.
Wellenbad-Umfrage: 990 machten mit
Nur die Rede machte nervös
Penzberg - Das Penzberger Kinderprinzenpaar ist offiziell im Amt. Georgios I. und Sabrina II. wurden beim Krönungsball feierlich inthronisiert.
Nur die Rede machte nervös

Kommentare