Zieleinfahrt bei der 31. Bayernrundfahrt. Foto: dpa

Bayern-Rundfahrt: Königsetappe für Rad-Profis führt nach Penzberg

Penzberg - Ein großes Spektakel steht Penzberg bevor: Am 23. Mai ist die Stadt das erste Etappenziel des größten deutschen Radrennens, der Bayern-Rundfahrt. Gestern wurden Details bekannt.

Drei Mal werden die über 120 Profi-Rennfahrer auf einem Rundkurs durch Penzberg jagen. Die Hauptkreuzung in der Innenstadt soll zur Zieleinfahrt werden. Die Stadt erwartet sich zugleich einen großen Werbeeffekt. In den vergangenen Jahren verfolgten die Bayern-Rundfahrt rund eine Million Zuschauer an der Strecke und in den Städten. Auch internationale Medien berichteten darüber.

Einen Massensprint erwartet Tilman Rieger, der zu den Organisatoren gehört, für die Zieleinfahrt in Penzberg. Die erste Etappe von Traunstein nach Penzberg bezeichnet er wegen ihres Profils und ihrer Länge als „Königsetappe“ der Tour. Von Penzberg geht die Tour am 24. Mai durch den Landkreis weiter nach Kempten.

Welche Top-Stars an den Start gehen, wollte Rundfahrtleiter Ewald Strohmeier gestern noch nicht sagen. Spekuliert wird aber mit dem Deutschen Linus Gerdemann, der 2007 bei der Tour de France das Gelbe Trikot trug, und dem mehrmaligen Straßenweltmeister Oskar Freire aus Spanien (mehr in der Freitagsausgabe).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trio bricht in Fahrradgeschäft ein - auf die rabiate Art
Unbekannte sind in Penzberg in ein Fahrradgeschäft eingebrochen - allerdings nicht auf besonders subtile Art und Weise. Sie machten trotzdem Beute.
Trio bricht in Fahrradgeschäft ein - auf die rabiate Art
Kreisstraße WM 29 ab Dienstag gesperrt
Kreisstraße WM 29 ab Dienstag gesperrt
Wanderer stürzt in Ammerschlucht – und bleibt schwerverletzt an Baum hängen
Problematischer Einsatz für die Bergwacht in Peiting: Ein Wanderer stürzt und bleibt schwerverletzt an einem Baum hängen.
Wanderer stürzt in Ammerschlucht – und bleibt schwerverletzt an Baum hängen
Alpakas für den „Steigenberger Hof“
Tiere tun Menschen gut – körperlich und seelisch. Und weil das so ist, möchte das Seniorenheim „Steigenberger Hof“ in Penzberg zwei Alpakas für die Bewohner anschaffen. …
Alpakas für den „Steigenberger Hof“

Kommentare